Skip to main content

Die beste Grafikkarte 2018 – Gaming, 4K, Low-Budget

Während wir hier sitzen und auf die neue RTX 2080 und den Rest der Nvidia Turing Famile warten, stellen wir uns die Frage: „Warten wir jetzt bis die neuen Grakas endlich am Start sind oder zücken wir unsere Geldbörse und holen uns die beste Grafikkarte, die derzeit erhältlich ist?“ Eine schwierige Entscheidung der wir uns wohl alle stellen müssen. Immerhin spielt die Wahl der Gaming Grafikkarte eine entscheidende Rolle, denn wer will sich schon nach einer solchen Investition vor dem Bildschirm setzen und feststellen, dass die besten PC Spiele nicht so laufen oder dargestellt werden wie erwartet. Doch egal wofür ihr euch jetzt entscheidet, mit einer der besten Grafikkarten seid ihr definitiv in der Lage anspruchsvolle Spiele wie Far Cry 5 oder Dragon Quest XI zu zocken.

Das Thema Mining hat im letzten Jahr und im ersten Halbjahr 2018 die Anschaffungskosten fĂĽr eine gute Gaming Grafikkarte in einen unvorstellbaren Bereich getrieben. Gott sei Dank hat der Mining-Boom nun ein Ende und gleichzeitig befinden sich auch die Preise der letzten Modelle wieder im Normalbereich.

Die besten Grafikkarten gibt es in jeder Form und Größe, und bevor ihr euch selbst durch die zahlreichen Angebote kämpfen müsst, haben wir eine Liste der aktuellen Top-Modelle erstellt. Ob ihr jetzt die rohe Leistung von Nvidia bevorzugt oder mehr Wert auf die Treiberstabilität von AMD legt, wir haben für jede Situation die passenden Produkte herausgesucht. Dadurch findet ihr die beste Grafikkarte, die ihr für euer Vorhaben benötigt.

Die besten Grafikkarten zum Zocken

Die beste Grafikkarte zum Zocken ist eines der wichtigsten Bauteile fĂĽr den Gaming PC. Das soll heiĂźen, lauft nicht einfach los und holt euch die neueste oder teuerste Grafikkarte, sondern macht euch grĂĽndlich Gedanken.

  • Welche Spiele möchte ich zocken?
  • Möchte ich die Games auf den höchstmöglichen Einstellungen spielen?
  • In welcher Auflösung wĂĽrde ich die Spiele gerne erleben?

Im Klartext:

Habt ihr einen Gaming Monitor der lediglich eine Auflösung von 1280 x 720 hergibt, braucht ihr auch nicht unbedingt eine High-End Gaming Grafikkarte. Andersrum genauso, seid ihr im Besitz eines aktuellen Gaming Monitors, solltet ihr euch keine Grafikkarte aus der Mittelklasse anschaffen. Überlegt euch genau worin euer Vorhaben liegt und welche Upgrades ihr in eurem System vornehmen müsst, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Ein weiterer wichtiger Punkt der an dieser Stelle zu nennen ist, wäre der vorhandene Platz für die Grafikkarte. Misst vorher den Steckplatz ab und vergleicht die Maße mit der Länge der neuen Gaming Grafikkarte. Der Spiel-Genuss sollte nicht an einem halben Zentimeter scheitern.

Die beste Grafikkarte

nvidia geforce gtx 1060

Nvidia GeForce GTX 1060

  • Streamprozessor: 1.280
  • GPU-Takt: 1.569 MHz
  • Grafikspeicher: 6 GB GDDR5
  • Brillante 1080p
  • GroĂźartig ĂĽbertaktet
  • SLI wird nicht unterstĂĽtzt

Wer unsere Seite verfolgt, der weiß dass die Wahl für die beste Grafikkarte auf das Modell fällt, welches das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet – und so ist es immer noch. Deshalb ist die Nvidia GeForce GTX 1060 mit Abstand die beste Grafikkarte auf dem Markt. Für eine bescheidene Summe ermöglicht euch diese GPU Full HD bei 1080p und mit ein wenig Übertaktung sogar 1440p, sowie 4k Gaming zu erleben. Nur schade dass die Gaming Grafikkarte kein SLI unterstützt, dadurch könnt ihr die GPU nicht mit anderen zusammenschalten.

Also falls ihr gerade mit dem Zocken anfängt, ist die Nvidia GeForce GTX 1060 auf jeden Fall die Grafikkarte, in die ihr investieren solltet.

Die beste Grafikkarte fĂĽr 4k

asus rog nvidia geforce gtx 1080 ti

Nvidia GeForce GTX 1080 Ti

  • Streamprozessor: 3.584
  • GPU-Takt: 1.480 MHz
  • Grafikspeicher: 11 GB GDDR5X
  • Gaming Leistung wie bei der Titan X
  • Verbesserte KĂĽhlung
  • FĂĽr die meisten eine teure Angelegenheit

Wenn ihr die Power einer Titan X wollt ohne zuviel Geld dabei ausgeben zu müssen, seid ihr bei der GTX 1080 Ti genau richtig. Die GTX 1060 bietet euch zwar die beste Leistung für euer Geld, dafür erhaltet ihr bei der GTX 1080 Ti das Komplettpaket in Sachen 4K-Erlebnis. Dank seines super schnellen Grafikspeichers und dem hohen CUDA-Ranking, macht die GTX 1080 Ti der Titan X nicht nur Konkurrenz als leistungsstärkste Verbraucher-GPU, sondern übernimmt beinahe ihren Platz auf dem Thron. Auch bei der GTX 1080 Ti wird SLI nicht unterstützt, aber wer nach einer einzigen Grafikkarte sucht, die in der Lage ist eure Spiele in 4K abzuliefern, ist Nvidias GTX 1080 Ti die beste Grafikkarte, die ihr kaufen könnt.

Die beste QHD Grafikkarte

asus rog nvidia geforce gtx 1070 ti

Nvidia GeForce GTX 1070 Ti

  • Streamprozessor: 2.432
  • GPU-Takt: 1.607 MHz
  • Grafikspeicher: 8 GB GDDR5
  • Meistert 1440p
  • Stark verbesserte Gesamtleistung
  • Wird heiĂźer als die Nvidia GTX 1070

Wenn wir in der Hierarchie der besten Grafikkarten ein paar Plätze runtergehen, finden wir die beste Grafikkarte für QHD Gaming. Diese GPU ist das fehlende Glied zwischen der GTX 1070 und der GTX 1080. Während die GTX 1080 allerdings zu teuer für 1440p Gaming ist und die GTX 1070 leider nicht ganz ran kommt, bietet euch die GTX 1070 Ti das perfekte QHD-Erlebnis. In unserem Test konfrontierten wir die gute Gaming Grafikkarte mit Forza Motosport 7 und sie überzeugte uns mit mehr als 93 fps bei einer Auflösung von 2560 x 1440. Auch Shadow of War konnte bei über 60 fps und der gleichen Auflösung problemlos gezockt werden.

Die beste Full HD Grafikkarte

AMD Radeon RX Vega 56

  • Streamprozessor: 3.584
  • GPU-Takt: 1.156 MHz
  • Grafikspeicher: 8 GB HBM2
  • Maximum bei 1080p
  • Wird etwas heiĂź

Die AMD Radeon RX Vega 56 ist die beste Grafikkarte die ihr zurzeit kaufen könnt, wenn es um Zocken in Full HD geht. Bei den Benchmarks liegt sie über der GTX 1070 und gerade jetzt, wo sich die Gaming Grafikkarte preislich auf einem akzeptablen Level befindet, gibt es keinen besseren Zeitpunkt um zuzuschlagen. Obwohl die AMD Radeon RX Vega 56 etwas übertrieben für Full HD Spiele ist, ist sie dennoch perfekt für 144 – 240 Hz Monitore und darüber hinaus seid ihr mit dieser GPU für zukünftig anspruchsvollere Spiele gewappnet. Auch die 1440p Erfahrung wird euch vom Hocker reißen.

Die beste VR Gaming Grafikkarte

amd radeon rx vega 64

AMD Radeon RX Vega 64

  • Streamprozessor: 4.096
  • GPU-Takt: 1.247 MHz
  • Grafikspeicher: 8 GB HBM2
  • Beeindruckende Benchmark-Ergebnisse
  • GPU-Tuning-Kontrolle
  • Verbraucht mehr Energie als Nvidias Pascal Architektur

AMD kommt mit High-End-Grafikkarten zurück ins Spiel und das beweist die Radeon RX Vega 64. Nachdem die Blütezeit beim Mining von Kryptowährungen endlich vorbei ist, sinkt auch der Preis der RX Vega 64, wodurch die GPU ihren Platz auf unsere Liste als beste Grafikkarte für VR Spiele absolut verdient hat. Mit 4.096 Streamprozessoren, 256 Textureinheiten und 8 GB HBM2-Speicher ist sie genauso leistungsfähig wie die Nvidia GTX 1080 und das zu einem günstigeren Preis. Falls ihr mit einer AMD Grafikkarte gehen wollt, dann mit der Radeon RX Vega 64.

Die beste Mini Grafikkarte

zotac geforce gtx 1080 ti mini

Zotac GeForce GTX 1080 Ti Mini

  • Streamprozessor: 3.584
  • GPU-Takt: 1.506 MHz
  • Grafikspeicher: 11 GB GDDR5X
  • Die kleinste 1080 Ti der Welt
  • UnterstĂĽtzt SLI
  • Minderwertige Leistung

Falls ihr einen Mini ATX oder sogar einen Mini ITX Gaming PC zusammenstellt, solltet ihr euch nicht mit minderwertigen Modellen zufrieden geben, wenn euch GPUs wie die Zotac GeForce GTX 1080 Ti Mini zu Verfügung stehen. Zwar müsst ihr etwas Leistung gegenüber der gewöhnlichen Version opfern, aber bei einer Produktabmessung von 21,1 x 4,1 x 12,5 cm und dem Anblick eures wunderschönen Mini-PCs, kann man definitiv über das bisschen fehlende Leistung hinwegsehen.

Die beste preiswerte Grafikkarte

nvidia geforce gtx 1050

Nvidia GeForce GTX 1050

  • Streamprozessor: 640
  • GPU-Takt: 1.354 MHz
  • Grafikspeicher: 2 GB GDDR5
  • KostengĂĽnstig
  • Passt auch ideal fĂĽr kleinere Gehäuse
  • Leider nur 2 GB Grafikspeicher

Die Nvidia GeForce GTX 1050 mag auf den ersten Blick vielleicht nicht nach viel aussehen und obwohl sie nur 2 GB Grafikspeicher aufweisen kann, lassen sich mit dieser preisgünstigen Gaming Grafikkarte Spiele besser zocken als man denkt. Wenn ihr bereit dazu seid die Settings etwas runterzuschrauben (mittel), könnt ihr beliebte Wettkampf-Shooter wie CS:GO oder Overwatch sogar problemlos weit über der 60 fps-Marke zocken. Ein weiterer Vorteil liegt in der kompakten Größe der Gaming Grafikkarte, denn dadurch lässt sie sich auch wunderbar in kleinere Builds oder Streaming PCs verbauen.

Die beste eSport Grafikkarte

nvidia geforce gtx 1050 ti

Nvidia GeForce GTX 1050 Ti

  • Streamprozessor: 640
  • GPU-Takt: 1.354 MHz
  • Grafikspeicher: 2 GB GDDR5
  • Solider 1080p Performer
  • Gutes potential zum Ăśbertakten
  • Verbraucht mehr als 75W TDP

Jeder ernstzunehmende eSportler wird euch sagen, das maximale fps viel wichtiger sind als schön gerenderte grafische Details, und genau an dieser Stelle kommt die Nvidia GTX 1050 Ti ins Spiel. Wir leben in einer Zeit, in der die Preise der GPUs sogar manch eine Monatsmiete übersteigen. Bei der Nvidia GTX 1050 Ti handelt es sich um eine erschwingliche und dennoch kraftvolle GPU, die die meisten eSport-Titel weit über 60 fps abliefern kann. Preislich ist sie etwas teurer als die Low-End Nvidia GTX 1050, doch ihr werdet euch über die extra Power die in dieser Gaming Grafikkarte steckt besonders freuen.

Checkliste

Folgende Punkte spielen bei einer Gaming Grafikkarte eine wichtige Rolle und sollten vor dem Kauf unbedingt noch einmal durchgegangen werden.

Preis-Leistungs-Ranking

Vorweg könnt ihr euch einen Überblick der sich auf dem Markt befindenden neuen Gaming Grafikkarten verschaffen. Wir persönlich nutzen dazu gerne die aktuellen Grafikkarten Benchmarks von PassMark Software. Die Listen werden monatlich aktualisiert und bieten die nötigsten Informationen die ihr braucht, um einen ersten Überblick zu erhalten.

Grafikkartenspeicher

Viele gehen davon aus, dass je größer der Speicher ist, desto besser ist auch die Grafikkarte. Das ist allerdings nicht immer der Fall und somit auch ein unnötiger Fehler der von vornherein vermieden werden kann.

Entscheidend beim Grafikkartenspeicher ist die Bandbreite. Je größer diese ist, desto mehr Leistung wird aufgebracht. Im Jahr 2002 erschienen die ersten Grafikkarten mit DDR-SDRAM versehen. Im Mai 2017 wurde der GDDRX5 (Graphics Double Data Rate) Speicher mit der Geforce GTX 1080 von NVIDIA eingeführt und ist seitdem auf den aktuellen Gaming Grafikkarten vorzufinden. Allerdings steht der GDDR6 bereits in den Startlöchern.

Gut zu wissen:

Eine gute Grafikkarte mit einem aktuellen GDDRX5 Speicher bietet doppelt so viel Bandbreite wie ein GDDR5. Daher wäre eine Gaming Grafikkarte mit 4GB GDDRX5 besser als eine 8GB GDDR5.

Grafikkartenprozessor (GPU)

Bei der Auswahl einer guten Grafikkarte steht jeder vor der Wahl sich zwischen den beiden MarktfĂĽhrern im Gaming-Bereich - NVIDIA und AMD - zu entscheiden. Hierzu kann gesagt werden, dass mit keinem der beiden Hersteller eine schlechte Wahl getroffen wird. Sowohl bei NVIDIA als auch bei AMD werdet ihr fĂĽr euer Vorhaben fĂĽndig.

Der Markenname der Gaming Grafikkarten von NVIDIA ist unter GeForce bekannt und AMD unter Radeon.

AMD Radeon Vega Serie

Die aktuelle Reihe von AMD ist die Radeon-Vega-Serie, dessen Modelle RX Vega 56 und 64 nur einige Monate nach der 500er Serie erschienen. Grafikkarten dieser Serie sind zum ersten Mal mit der 5. Stufe der GCN-Architektur verbaut.

NVIDIA GeForce 10 Serie

Bei NVIDIA ist es derzeit noch die GeForce-10-Serie, die mit der neuen Pascal Architektur in den Markt eingefĂĽhrt wurde.

Geduld wird belohnt:

Bevor ihr euch eine gute Gaming Grafikkarte kaufen wollt, sollte sich vorher darüber informiert werden, wann die nächste GPU-Generation veröffentlicht wird. Wenn das Erscheinungsdatum nur einige Wochen entfernt ist, wird sich die Geduld mit dem Kauf einer Grafikkarte bezahlt machen.

Unser Fazit

Alle paar Jahre kommen neue Generationen an GPUs mit noch mehr Leistung auf den Markt. Jedoch muss für die beste Grafikkarte zum Zocken nicht zwingend mehr als 350,00 € ausgeben werden. Des Weiteren solltet ihr euch darüber im Klaren sein, worin euer Vorhaben liegt.

Wer unbedingt auf 1440p und maximalen Grafikdetails spielen will, der muss tiefer in die Tasche greifen als diejenigen, die sich mit einer geringen Auflösung und einem vernünftigen Gameplay zufrieden geben.

Womit seid ihr zur Zeit unterwegs und wann steht euer nächstes Upgrade bevor? Teilt es uns in den Kommentaren mit. Weitere Tipps und Verbesserungsvorschläge sind erwünscht!

2 Kommentare zu “Die beste Grafikkarte 2018 – Gaming, 4K, Low-Budget

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.