Skip to main content

Die besten Gaming Beamer 2018 – Zocken auf der Leinwand

Gaming Beamer gewinnen auch 2018 weiterhin an Beliebtheit. Da Videospiele immer realistischer werden und aussehen, bietet sich das Erlebnis in gestochen scharfer Auflösung auf einer Leinwand an. Zudem sinken die Preise heutzutage schneller als je zuvor, da die Nachfrage stetig steigt und die Entwicklung in der Technologie immer erschwinglicher wird.

Ob sich hierbei überhaupt noch der Kauf eines Fernsehers lohnt und auf was bei dem Kauf eines Beamers zum Zocken geachtet werden muss, erklären wir euch hier.

1. Die perfekte Beamer Auflösung

Da alle gängigen Konsolen (PS4, Xbox One, Switch) heutzutage die Spiele in Full-HD oder mittlerweile sogar UHD ausgeben, sollte bei dem Kauf eines Beamers mindestens auf eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln geachtet werden. Somit seid ihr auch gleich auf der sicheren Seite, wenn ein Film oder Fussballspiel in HD geschaut wird. Ansonsten könnte das Bild bei einer größeren Projektion schnell unscharf wirken. Auch aus diesem Grund werden sich in der nahen Zukunft 4k Beamer etablieren. Zusätzlich sollte Wert auf eine native Auflösung gelegt werden, damit die Beamer Leinwand optimal genutzt werden kann. Also beim Kauf unbedingt darauf achten, dass der Full-HD Modus auch nativ ist. Ansonsten handelt es sich häufig um eine hochskalierte Bildschirmauflösung.

Bildqualität verbessern

Mittlerweile bieten einige Gaming Beamer in den Systemeinstellungen verschiedene Modi an. Auch wenn sich die Beschreibungen immer sehr schön anhören (Game Mode, Reality Creation etc.), sollte man diese mit Vorsicht genießen. Hierbei kann man sich ruhig ein wenig austoben, da es sich bei manchen Inhalten positiv aber auch negativ auswirken kann.

HD ready (720p)

Beamer mit dem 720p HD Logo unterstützen, wie der Name schon sagt, eine Auflösung von 1280x720 Pixel und das gängige 16:9 Format. Solche Geräte eignen sich am besten zum TV schauen, da die Fernsehprogramme in Deutschland größtenteils in einer maximalen Auflösung von 720 Pixeln ausgestrahlt werden. Darüber hinaus spart man gegenüber anderen Beamern bei einem HD ready Gerät jede Menge Geld.

HD Ready Beamer zum Zocken

Full HD (1080p)

Am häufigsten wird bei einem Gaming Beamer die Full HD Variante gewählt, da man hier das Spielerlebnis bei 1920 x 1080 Pixeln in vollen Zügen genießen kann. Es sollte vor dem Kauf jedoch noch mal drauf geachtet werden, ob das 16:9 Format unterstützt wird.

Full-HD Beamer zum Zocken

Ultra HD (4K)

Beamer mit 4K Ultra HD (kurz UHD) werden für den Gaming Bereich immer interessanter, da diese Auflösung mittlerweile von den neueren Konsolen wie der PlayStation 4 Pro und Xbox One X unterstützt werden. Der 4K-Modus muss dazu allerdings bei einigen Spielen im Menü aktiviert werden.  Die UHD Beamer lassen sich in einer Auflösung von bis zu 3840 x 2160 Pixeln auf die Leinwand projektieren. Allerdings wird für Filme von der Disc ein UHD Player mit HDMI 1.4 benötigt, um ein so scharfes Bild zu erzeugen. Das einzige Medium dass die Auflösung zur Zeit unterstützt ist die 4K Blu-Ray.

4K-Ultra-HD Beamer zum Zocken

3D Beamer

3D-fähige Gaming Beamer sind selbstverständlich eine spaßige Sache, aber gerade jetzt wo die VR Brille stark an Popularität gewinnt, ist die Nachfrage eher gering. Viele Beamer bieten dennoch eine 3D Funktion, die natürlich gerade bei Filmen ein willkommenes Extra ist.

Beamer in hellen Räumen

Die Helligkeit eines Projektors ist wohl eines der wichtigsten Faktoren. Um die richtigen Werte zu ermitteln müssen zwei Dinge beachtet werden:

Umgebungslicht

Hier gilt das ganz simple Prinzip: "Je heller, desto besser". Damit die Kosten aber nicht zu sehr in die Höhe steigen, sollte man vorher darauf achten ob die Leinwand für extra helle Räume geeignet ist, also den dementsprechenden Reflexionswert (Gain) besitzt.

Gain-Faktor Werte:

  • 150 cm Projektionsfläche < 1200 Lumen.
  • Wenig Umgebungslicht < 1500 Lumen oder heller.
  • 200 cm Projektionsfläche < 2000 Lumen.
  • 240 cm Projektionsfläche < 2500 Lumen.
  • Viel Umgebungslicht < 3000 Lumen und heller.
  • 250 cm oder mehr < 3000 Lumen.

Also lieber am Anfang etwas mehr Geld investieren (wir empfehlen 2000 Lumen oder mehr), damit für eine längere Lebensdauer gesorgt ist. Ansonsten muss häufiger in eine neue Lampe investiert werden, die gern mal über 100 Euro kosten kann.

Beamer Kontrastverhältnis

Das Kontrastverhältnis ist ein weiterer Faktor den man unbedingt beachten sollte. Denn ein hoher Kontrastwert sorgt für ein sattes Schwarz und eine hohe Sehschärfe. Hierbei sollte man sich auch an gewisse Werte halten um ein heller wirkendes Bild zu erhalten.

Die besten Kontrastwerte:

  • Befriedigend < 5.000:1 oder höher
  • Gut < 40.000:1 oder höher
  • Sehr gut < 100.000:1 oder höher

Somit kann man bei Beamer zum Zocken ruhig auf LCD-Geräte verzichten, da der Raum hierbei immer abgedunkelt werden muss. Stattdessen sollten Gamer am besten auf Beamer mit DLP-Technik zugreifen. Mit Digital Light Processing erhaltet ihr die besten Kontrastwerte und ein sattes Schwarz. Zudem kann sich das Bild nicht einbrennen. Alternativ kann der LCD Beamer von Sony verwendet werden.

Entfernung Beamer zur Leinwand

Der Beamer Abstand ist von Modell zu Modell unterschiedlich und befindet sich meist zwischen einem bis zehn Meter entfernt von der Leinwand. Der empfohlene Wert sollte für ein optimales Bild unbedingt eingehalten werden, da bei zu kurzem Abstand das Bild schnell unscharf wirkt. Also wenn der Raum zum Zocken zu klein ist, sollte eher auf ein anderes Modell zurückgegriffen oder sich für einen Gaming Fernseher entschieden werden.

Die perfekte Entfernung Beamer zur Leinwand könnt ihr euch auch auf der Seite von BenQ individuell berechnen lassen.

Die besten Gaming Beamer 2018

Mittlerweile gibt es einige interessante Geräte, die dank ihrer Eigenschaften für den Gaming Bereich geeignet sind. Wir stellen euch unsere Favoriten vor, die besonders gut als Beamer zum Zocken infrage kommen.

Der Allrounder

Epson EB-U05

  • Auflösung: 1920 x 1200 Pixel
  • Helligkeit: 3400 Ansi-Lumen
  • Konstrast: 15.000:1
  • Technik: 3LCD

Der Epson EB-U05 ist ein beliebter Allrounder, der sich nicht vor anderen Gaming Beamern verstecken muss. Durch die verbaute 3LCD Technologie ist er in der Lage Farben bis zu dreimal heller darzustellen als herkömmliche LCD-Projektoren. Dies ist vergleichbar mit der Qualität eines Monitors. Durch seine Auflösung von bis zu 1920 x 1200 Pixel ist der EB-U05 ein vollwertiger Full HD Beamer und macht mit seinen 3400 Lumen sogar in größeren und helleren Räumlichkeiten noch ein gutes Bild. Als Gaming Beamer eignet sich Epson’s Alleskönner allerdings eher in dunkleren Räumen. Von den Zusatzfunktionen kommt der EB-U05 nicht ganz an die Predator Serie ran, aber dafür lässt sich hier auch einiges an Geld einsparen. Der Projektor verfügt über einen herkömmlichen HDMI Anschluss und einen mit MHL. Letzteres bietet die Möglichkeit es mit einem Gaming Tablet oder Smartphone zu verbinden. Dank seiner Größe von 30,2 x 25,2 x 9,2 Zentimeter und einem Gewicht von 2,8 kg macht er sich zudem wunderbar als mobiler Projektor. Der Epson EB-U05 ist ein echtes Multitalent und überzeugt durch sein verführerischen Preis und seine tadellose Bildqualität.

Der Liebling

Acer Predator Z650

  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
  • Helligkeit: 2200 Ansi-Lumen
  • Kontrast: 20.000:1
  • Technik: DLP
  • Gaming Modus: ja

Der Acer Predator Z650 ist nach wie vor der Liebling unter den Beamern zum Zocken, da er genau für diesen Bereich entwickelt wurde. Die Predator Serie ist in erster Linie für ihre Gaming Monitore bekannt. Mit dem Z650 wagte das Unternehmen den Schritt unter die Projektoren und setzte auch hier die unverwechselbare Optik. Der Kurzdistanz-Beamer ist mit 3D-Technologie ausgestattet und füllt auf einer Entfernung von 1,5 m eine Breite von 2 m problemlos aus. Der sRGB- sowie der Gaming-Modus sorgen für eine realistische Farbdarstellung und dank seiner integrierten Lautsprecher mit DTS Sound Unterstützung müssen zwangsläufig keine separaten Boxen gekauft werden. Der Gaming Beamer überzeugt vor allem durch ein super Preis-Leistungs-Verhältnis und ist zudem noch ein echter Hingucker.

Der Neue

Acer Predator Z850

  • Auflösung: 1920 x 720 Pixel (UWHD)
  • Lebendsdauer: 30.000 Stunden
  • Kontrast: 100.000:1
  • Seitenverhältnis: 24:9 (Nativ)
  • Game Modus: ja

Mit dem Acer Predator Z850 erweitert das Unternehmen sein Repertoire an Gaming Beamern. Bei dem neuen Modell handelt es sich um ein sogenannten Ultra-Kurzdistanz-Projektor und ist daher besonders gut für kleinere Räume geeignet. Zudem bietet der Projektor durch seine 24:9 UltraWide HD Auflösung ein extra breites Bild. Ein weiteres Highlight des Z850 ist die Lebensdauer der Lichtquelle. Hier lässt sich bis zu 30000 Stunden im ECO-Modus und 20000 Stunden im Standard-Modus ordentlichen lange Zocken bis die Lampen gewechselt werden müssen. Dies ist gleichzustellen mit der Lebensdauer eines guten Monitors. Der neue Acer Predator Z850 ist am besten für Leute geeignet, die Strategiespiele oder Ego-Shooter zocken, da ihr hier ein besonders weiten Blickwinkel aufs Geschehen bekommt.

3 Kommentare zu “Die besten Gaming Beamer 2018 – Zocken auf der Leinwand

  1. Einen Beamer zum Zocken ist meiner meinung nach ja ein klein wenig übertrieben. ^^
    Zumindestens wenn es um PC-Games geht, für die PS oder andere Konsolen ist dies eine etwas andere Geschichte.

    Aber für den PC wie gesagt, nunja. Selber habe ich mal auf einem 32 Zoll Monitor Starcraft und Co gezockt und selbst der war eigentlich schon etwas zu groß dazu.

    Geschmäcker sind natürlich verschieden, keine Frage. Je nach Anwendungsgebiet ist es auch sicher eine tolle Sache. Mein ding wird es aber glaube ich nie werden. 🙂

  2. Vor kurzer Zeit haben ein Kumpel und Ich mit einem Beamer Dark Souls 3 gezockt. Es hat super funktioniert obwohl der Beamer eigentlich für Filmabende von seinem Vater angeschafft worden ist.

  3. Ich nutze aktuell einen kleinen Mini Beamer zum zocken. Die sind heutzutage schon richtig gut geworden. Klar, natürlich nicht mit einem hochwertigen Heimkino oder Gaming Beamer zu vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.