Skip to main content

Audiophil: Das sind die besten Gaming Headsets 2018

Ob beim Zocken am PC oder an der Konsole, wer auf eine hohe Klangqualität steht oder den eSport ernster nehmen möchte, kommt um Gaming Headsets 2018 nicht drumrum. Denn gerade bei Online-Taktik-Shootern wie Counter Strike: Global Offensive, Tom Clancy's Ghost Recon oder der Battlefield-Serie entscheidet guter Sound und eine noch bessere Absprache zwischen Leben und Tod. Aber auch bei anderen Online-Games in denen es um Teamarbeit geht, kommt man ohne den Austausch von Informationen beim Zocken nicht aus. Die Nachfrage an Gaming Headsets steigt und was früher nur für PC Gamer interessant war, betrifft heute ebenso die Konsolen Spieler. Dies ist auch an dem Hersteller Sony nicht vorbeigegangen, der mittlerweile für dessen Playstation 4 hauseigene Kopfhörer mit Mikrofon herstellt. Zwar befindet sich beim Kauf bestimmter Konsolen bzw. Bundles ein Gaming Headset mit im Lieferumfang, aber bei dessen Qualität kann man auch gleich direkt darauf verzichten.

Somit stehen wir vor den Fragen: Welches sind die besten Gaming Headsets 2018 und auf welche Faktoren kommt es an? Da wir mit unserem Beitrag jedem Gamer gerecht werden möchten, stellen wir euch am Ende unsere Favoriten aus allen Preisklassen vor und für welche Plattform diese geeignet sind.

Die wichtigsten Faktoren

Mittlerweile machen sich auch die bekannten Marken der Headsets für den PC auf dem Konsolenmarkt breit und sorgen jetzt ebenfalls am Gaming Fernseher für überragenden Sound direkt auf die Ohren. Die Headsets von den großen Namen wie SteelSeries, Logitech, HyperX und Co. befinden sich allerdings in einer höheren Preisklasse. Falls man aber sowohl auf dem PC als auch auf der Konsole zocken möchte, gibt es hier keinen Grund zur Sorge. Die meisten Gaming Headsets sind heutzutage auf allen Plattform nutzbar. Einzige Ausnahme besteht bei der PS4, hier wird häufig noch ein 3,5 mm Adapter mit Doppel-Klinkenstecker benötigt. Jedoch ist so ein Adapter auch für den kleinen Geldbeutel zu haben. Wie anfangs erwähnt macht sich mittlerweile auch Sony einen Namen im Bereich Gaming Headsets. Bereits seit 2014 ist der Bestseller Wireless Stereo Headset 2.0 schon auf dem Markt und nun steht das Unternehmen bereits mit dem exklusiven PlayStation 4 Platinum Wireless Headset in den Startlöchern.

Bei der Vielfalt an Möglichkeiten fällt es sicherlich schwer einen Überblick zu bewahren, deshalb solltet ihr vor dem Kauf eines Gaming Headsets folgende Faktoren beachten.

Mit oder ohne Kabel?

Die Frage die ihr euch als erstes stellen solltet lautet: Kabel oder Wireless? Die Vorteile eines Gaming Headsets ohne Kabel treffen in erster Linie auf Konsoleros zu, denn hier sitzt man häufig weiter vom Fernseher entfernt. Zudem vermeidet man so lästige Kabelprobleme und genießt absolute Bewegungsfreiheit, die vor allem bei der Verwendung einer VR Brille benötigt wird.

Um hier allerdings den selben Qualitätsstandard eines Gaming Headsets mit Kabel zu erreichen, muss man schon mal tiefer in die Tasche greifen. Ansonsten kann es häufig zu Tonverzögerungen (Audio Lags) kommen, die man gerade bei Teamspielen unbedingt vermeiden möchte. Dies kann sogar soweit führen, dass es zu nervigen Verbindungsabbrüchen in Form von Hintergrundrauschen kommt. Trotz alledem raten wir zum Kauf eines Gaming Headsets ohne Kabel, auch wenn diese bei gleicher Qualität etwas teuer sind.

Falls ihr euch vor dem Kauf allerdings nicht sicher seid, bieten Gaming Headsets wie das oben erwähnte Sony Wireless Stereo 2.0 die Möglichkeit das Gerät auch mit Kabel zu nutzen. Hierfür könnt ihr jederzeit das im Lieferumfang enthaltene AUX-Kabel am Controller anschließen oder für den kabellosen Einsatz auf den USB-Dongle wechseln. Darüber hinaus ist das Mikrofon des Gaming Headsets positiv zu erwähnen, welches nicht nervig durch einen verbauten Bügel absteht, sondern direkt in den Kopfhörern verbaut ist.

Stereo oder Surround?

In erster Linie kommt es bei Gaming Headsets selbstverständlich auf die Qualität des Klangs an und ob dieser auch ohne Zeitverzögerungen oder Störgeräusche bei euch ankommt. Durch diese Eigenschaften habt ihr vor allem im eSport enorme Vorteile, denn hierdurch lässt sich das gegnerische Team schneller orten und zwischen Sieg und Niederlage entscheiden. Aus diesem Grund kann mit der Wahl eines guten Gaming Headsets die Reaktionszeit und Absprache verbessert werden.

Die Unterschiede

Auch wenn Gaming Headsets häufig mit 5.1 oder gar 7.1 beworben werden, ist dies lediglich ein Marketingstreich und bezieht sich höchstens auf die integrierten Treiber. Grundsätzlich geht man bei beispielsweise 5.1 Surround Sound von fünf Hauptkanälen und einem Tieftoneffektkanal (Subwoofer) aus, die im Raum verteilt sind um einen einzigartigen Klang zu erzeugen. Dies ist allerdings bei Headsets zum Zocken nicht möglich, weil man durch die zwei Ohrmuscheln den Sound auf jeder Seite getrennt aufnimmt.

Die teureren Modelle unter den Gaming Headsets sind mittlerweile häufig mit einem Equalizer (EQ) ausgestattet. Dieser bietet Unmengen an Einstellungsmöglichkeiten und erlaubt das Gerät für alle Arten von Games individuell anzupassen. Gerade für Spieler von Online-Shootern ist so ein EQ oder zumindest eine verbaute High-End-Geräuschunterdrückung unverzichtbar, damit es nicht zu Problemen bei der Kommunikation innerhalb des Teams kommt.

Langlebigkeit & Komfort

Natürlich sollten Gaming Headsets auch hochwertig verarbeitet sein und für einen angenehmen Tragekomfort sorgen. Dies macht mindestens genauso viel aus wie die Klangqualität und Einstellmöglichkeiten. Denn auch nach stundenlangem Zocken möchte man keine glühenden Ohren haben und genauso wenig nach kürzester Zeit Beschädigungen am Gaming Headset feststellen. Dabei sei gesagt, dass man sich nicht von einem schönen Design täuschen lassen sollte, da dies noch lang nichts über die Qualität des Materials aussagt.

Wir raten euch somit im besten Fall ein paar Gaming Headsets im Handel zu testen oder zumindest einige Rezensionen diesbezüglich Online durchzulesen. Vor Ort kann allerdings eher festgestellt werden ob es sich um ein hochwertiges Produkt handelt oder nicht. Zum Tragekomfort lassen sich womöglich mehr Informationen aus dem World Wide Web beziehen. Die meisten Bewertungen und Tests von Gaming Headsets beziehen sich auch auf die Langlebigkeit und den Komfort beim tragen.

Das Mikrofon

Als Spieler der mit seinen Teammitgliedern kommunizieren möchte, sollte auch die Qualität des Mikrofons eine große Rolle spielen. Unsere weiter unten aufgeführten Gaming Headsets verfügen alle über ein verhältnismäßig gutes Mikrofon. Sie leisten einen guten Job in der Geräuschunterdrückung, wie auch in der Kommunikation. Wer allerdings unter die Streamer gehen möchte und es dabei für seine Zuschauer auf die bestmögliche Klangqualität abzielt, der sollte sich mal unseren Beitrag zum Gaming Mikrofon durchlesen.

Die besten Gaming Headsets 2018

Spätestens jetzt sollte eurer Kaufentscheidung nichts mehr im Wege stehen. Neben den aufgeführten Faktoren ist noch der eigene Geschmack gefragt und in welcher Preisklasse sich die Gaming Headsets für euch bewegen dürfen. Um evtl. eine kleine Vorauswahl zu treffen, gibt es zum Abschluss noch unsere Favoriten.

#1 Der Preisbewusste

Corsair HS50

  • Verbindung: Kabel
  • Eigenschaften: 50-mm-Treiber, Steuerung über die Ohrmuschel
  • Kompatibilität: PC, PS4, Xbox One, Switch

Das Corsair HS50 ist für den preisbewussten Gamer das beste Gaming Headset, das derzeit erhältlich ist. Das HS50 ist in Deutschland für rund 65,00 € erhältlich und hat eine Klang- sowie Mikrofonqualität, die mit doppelt so teuren Headsets vergleichbar ist. Alles, auch bis hin zu den verwendeten Materialien, strahlt Qualität aus. Wenn ihr nach einem billigen Gaming Headset sucht und es euch nichts ausmacht auf zusätzliche Extras wie 7.1-Surround-Sound und Bluetooth-Konnektivität zu verzichten, dann solltet ihr euch das Corsair HS50 mal genauer ansehen.

#2 Der Facettenreiche

Astro A50 Wireless

  • Verbindung: Kabellos
  • Eigenschaften: Dolby Digital 7.1, MixAmp, 5 GHz Wireless-Technologie
  • Kompatibilität: PC, PS4, Xbox One

Wir nannten bereits das original Astro A50 ein unvergleichbares, erlebnisverbesserndes Gaming Headset und glücklicherweise steht es um seinen kabellosen Nachfolger nicht anders. Das neueste Headset von Astro macht das was es verspricht und fügt seinem ursprünglichen Gesamtpaket drahtlose Konnektivität hinzu. Es ist nicht nur bereit sich mit eurem PC zu verbinden, sondern auch mit der PS4, Xbox One und älteren Konsolen - ein Headset, das robuster und vielseitiger nicht sein könnte.

#3 Der Helle

Corsair Void Pro RGB Wireless

  • Verbindung: Kabellos
  • Eigenschaften: 50-mm-Treiber, RGB-Beleuchtung, Dolby 7.1
  • Kompatibilität: PC

Es ist noch nicht allzu lang her dass Corsair lediglich für PC-Komponenten bekannt war, aber in den letzten fünf Jahren machte sich der Hersteller auch einen Namen im Bereich der Gaming Peripherie. Mit Produkten wie dem Corsair Void RGB Wireless versteht man auch warum dies der Fall ist. Nun auf den ersten Blick mag sich manch einer wohl über den Preis aufregen, aber dieser kommt mit einer hervorragenden Verarbeitungsqualität, einem fantastischen Klang und - vielleicht am allerwichtigsten - einer RGB-Beleuchtung. Wenn ihr bereits über ein komplettes Arsenal an Corsair-Peripheriegeräten verfügen solltet, passt das Void Pro RGB Wireless problemlos in eure Ausstattung und kann dessen Lichteffekte mit anderen Produkten über Corsair Utility Engine synchronisieren.

#4 Der Komfortable

SteelSeries Arctis 7

  • Verbindung: Kabel (USB)
  • Eigenschaften: 40-mm-Treiber, ClearCast-Mikrofon, DTS Headphone:X 7.1, RGB-Beleuchtung
  • Kompatibilität: PC, Xbox One

SteelSeries hat einen ausgezeichneten Ruf unter den besten PC-Gaming-Headsets und das Arctic 7 bestätigt dies erneut. Mit einer faszinierend langen Akkulaufzeit und hervorragendem Komfort wird dieses Headset besonders für jeden geeignet sein, der viele MMOs zockt und auf einen hohen Komfort über lange Spiel-Sessions angewiesen ist. Bemerkenswert ist hier auch die Tonqualität, denn durch seine neutrale Klangcharakteristik werden selbst Audiophile zufrieden sein, auch wenn zugegebenermaßen der Bass etwas schwach ist.

Vollständige Rezension lesen: SteelSeries Arctis

#5 Das Schnäppchen mit Wumms

Turtle Beach XO Three

  • Verbindung: Kabel (3,5 mm)
  • Eigenschaften: 50-mm-Treiber, Windows Sonic kompatibel, Inline-Steuerung
  • Kompatibilität: PC, Xbox One

Obwohl das Turtle Beach XO Three für die Xbox One entwickelt wurde, können all die Besitzer eines Gaming PCs aufatmen, dessen Rechner über einen Mikrofon- und Kopfhörer-Ausgang oder ein Splitter Kabel verfügen. Trotz dieser kleinen Einschränkung ist das XO Three für seinen Preis ein absolutes Schnäppchen. Vor allem wenn man bedenkt, dass das Gaming Headset 50-mm-Audiotreiber verwendet. Zudem unterstützt es Windows Sonic für 3D-Surround-Sound.

Ein Kommentar zu “Audiophil: Das sind die besten Gaming Headsets 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.