Skip to main content

Kabellos Zocken: Die besten Gaming Router 2018

Ihr fragt euch jetzt sicherlich: “Wofür zum Teufel braucht man einen Gaming Router?“ Und wir persönlich bevorzugen auch das Zocken via Kabelanschluss. Denn nichts geht über eine stabile und standhafte Internetverbindung. Doch nicht jeder verfügt über zahlreiche Netzwerkdosen im Wohnbereich um den Zocker PC dort anschließen zu können, wo man es gerne hätte. Davon mal abgesehen ist jeder heutzutage auf eine WLAN-Verbindung angewiesen. Zumindest dann, wenn das mobile Datenvolumen nicht innerhalb der eigenen vier Wände verbraucht werden soll.

Wer auf unsere Seite landet, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auch technikaffin und nicht nur im Besitz eines Smartphones. Immer mehr Geräte erlauben sich Zugriff in unser WLAN. Ob Fernseher, Drucker, Laptops oder Lautsprecher, alle versuchen zeitgleich mit dem Router zu kommunizieren und bringen ihn somit an seine Grenzen. Dadurch kann die Verbindung beim Spielen unzuverlässig werden und der Ping von einer Sekunde auf die andere in die Höhe schießen.

Doch Dank der Einführung von 802.11ac, welches wesentlich schneller als das vorherige WLAN ist und mit leistungsstarken Features wie Beamforming und MU-MIMO ausgestattet ist, steht einer lagfreien Gaming Session nichts mehr im Weg.

WLAN Router für Gamer – Darauf solltet ihr achten

Falls ihr Ausschau nach einem Router zum Zocken haltet, sollten folgende Eigenschaften auf alle Fälle gewährleistet sein:

  • Dual- oder Triband Technologie
  • QoS
  • MU-MIMO
  • Hohe Datentransferraten

Die besten Gaming Router 2018

Um euch die Suche nach dem besten Gaming Router zu ersparen, haben wir euch eine kleine Liste zusammengestellt. Unter den Top-Modellen befinden sich sowohl Produkte mit langer, als auch mit kurzer Reichweite. Darüber hinaus haben wir auch nach Routern mit besonderen Gaming Features Ausschau gehalten.

Der Ultimative Gaming Router

Asus ROG Rapture GT-AC5300

  • Verbindungstechnik: MU-MIMO
  • Geschwindigkeit 2.4 GHz:1.000 Mbit/s
  • Geschwindigkeit 5 GHz: 2 x 2.167 Mbit/s
  • Versorgungsfläche: Sehr groß

Der ASUS ROG Rapture GT-AC5300 Router überrascht sofort durch sein futuristisches Design, welches durch die Farbwahl (rot/schwarz) der ASUS Republic of Gamers Linie treu bleibt. Mit dem Rapture GT-AC5300 holt ihr euch ein wahres Kraftpaket ins Haus, der nicht nur als Router fungiert, sondern auch als WLAN Bridge oder Access Point genutzt werden kann.

Was der Gaming Router nach außen trägt, findet sich auch im Inneren wieder. Ausgestattet ist der ASUS Router mit einem 1.8 GHz Quad-Core Prozessor, 1024 MB RAM, MU-MIMO Technologie, 1x GBit WAN, 8x GBit LAN und 2x USB-A 3.0. Darüber hinaus erlaubt er euch Zugriff auf 3 unabhängige WLAN Netze.

Die Benutzeroberfläche der Software ist leicht verständlich und vor allem umfangreich. Auch die Basis Einrichtung ist sehr einfach gestaltet. Es müssen lediglich Benutzername, Kennwort und die Netzwerknamen eingegeben werden.

Für die enorme Leistung die der High-End Gaming Router mit sich bringt verlangt ASUS allerdings auch ein stolzes Sümmchen.

Der Pro Gamer

Asus RT-AC88U

  • Verbindungstechnik: MU-MIMO
  • Geschwindigkeit 2.4 GHz: 1.000 Mbit/s
  • Geschwindigkeit 5 GHz: 2.167 Mbit/s
  • Versorgungsfläche: Sehr groß

Auch der ASUS RT-AC88U ist für jeden Gaming Haushalt mehr als ausreichend. Im Vergleich zum Rapture GT-AC530 ist der RT-AC88U vom Design her um einiges dezenter aber dennoch futuristisch. Doch nicht nur optisch wurde er reduziert, auch preislich entpuppt sich der RT-AC88U als wesentlich günstiger als die anderen Familienmitglieder. Eine Eigenschaft die der Brieftasche natürlich sehr entgegenkommt.

Doch dafür muss der Gaming Router auch in Sachen Performance ein kleinwenig einstecken. Zur Ausstattung gehören ein 1.4 GHz Dual-Core Prozessor, 512 MB RAM, MU-MIMO Technologie, 1x GBit WAN, 8x GBit LAN und 1x USB-A 3.0. Auch der ASUS RT-AC88U Gaming Router kann als WLAN Bridge oder Access Point eingesetzt werden.

Doch was heißt an Performance einstecken. Genug Leistung für eine unterbrechungsfreie Runde im WLAN hat der Router allemal.

Die Antwort

Netgear Nighthawk R8500 X8

  • Verbindungstechnik: MU-MIMO
  • Geschwindigkeit 2.4 GHz: 1.000 Mbit/s
  • Geschwindigkeit 5 GHz: 2.166 Mbit/s
  • Versorgungsfläche: Sehr groß

Netgears Antwort auf den ASUS ROG Rapture GT-AC5300 ist der Nighthawk R8500 X8. Mit dem schlichten und eleganten Design trifft der Hersteller genau unseren Geschmack. Darüber hinaus garantiert der Router zum Zocken eine außerordentliche Leistung, viele Sonderfunktionen und eine einfach zu bedienende Software. Damit verfügt der Nighthawk R8500 X8 über alles, was man derzeit in einem Gaming WLAN Router einbauen kann.

Ausgestattet mit 4 internen und 4 externen Antennen gewährt euch der R8500 X8 Zugriff auf 3 unterschiedliche WLAN Netze (1x 2.4 GHz, 2x 5 GHz). Des Weiteren verfügt er über 1.4 GHz Dual-Core Prozessor, 512 MB RAM, 1x WAN, 6x LAN 1x USB 3.0, 1x USB 2.0 und MU-MIMO Technologie.

In Sachen Router-Installation hat Netgear den Standard gesetzt und auch bei dem Nighthawk verläuft bei der Basiseinrichtung alles wie von selbst. Auch die Benutzeroberfläche der Software ist selbsterklärend.

Der preiswerte Bruder

Netgear Nighthawk R7800

  • Verbindungstechnik: MU-MIMO
  • Geschwindigkeit 2.4 GHz: 800 Mbit/s
  • Geschwindigkeit 5 GHz: 1.730 Mbit/s
  • Versorgungsfläche: Groß

Der Netgear Nighthawk R7800 ist der Gaming Router den wir bislang selber genutzt haben und der uns auch bis jetzt in jeder Hinsicht zufrieden gestellt hat. Optisch, technisch und preislich überzeugt er auf der ganzen Linie und erlaubt euch ruckelfreie Gaming Sessions über eine kabellose Verbindung.

Auch wenn der Spiel Router in den Punkten Geschwindigkeit deutlich hinter seinen Konkurrenten liegt, ist das nicht allzu schlimm. Denn Geräte, die die vollen 2167 Mbit/s ausreizen sind eher selten zu finden.

Ausgestattet ist der Nighthawk R77800 mit einem Dual Core 1.7 GHz, 512 MB RAM. Dualband, 1x WAN, 4x LAN und 2x USB 3.0.

Der Preis-Leistungs-Sieger

Netgear Nighthawk XR500

  • Verbindungstechnik: MU-MIMO
  • Geschwindigkeit 2.4 GHz: 800 Mbit/s
  • Geschwindigkeit 5 GHz: 1733 Mbit/s
  • Versorgungsfläche: Groß

Der Nighthawk RX500 ist der neuste Gaming Router von Netgear. Für dieses Prachtstück musste jetzt auch unser R7800 weichen. Auch wenn wir keinerlei Probleme mit dem Gerät hatten wurde es Zeit für was Neues.

Die Nighthawk Serie wurde in Zusammenarbeit mit Gamern, für Gamer entwickelt. Und das macht sich auch schon im Design bemerkbar, welches stark an die Predator Reihe von Acer erinnert.

Ausgestattet ist der Newcomer mit einem 1.7 GHz DC-Prozessor, Dualband, 2x USB 3.0 und 4x Netzwerkanschlüsse. Zu den weiteren Features zählen QoS, Gaming-VPN, Beamforming und Geo-Filter um nur einige zu nennen.

Die Einrichtung lief wie von selbst. Ihr werdet Schritt für Schritt durch das Setup geführt und die Einstellungen passen sich automatisch an eure Leitung an. Alles in Allem verfügt der Nighthawk über alle Eigenschaften die ein perfekter Gaming Router benötigt und das zu einem unschlagbaren Preis.

Die Alternative

TP-Link Archer AC3200

  • Verbindungstechnik: MU-MIMO
  • Geschwindigkeit 2.4 GHz: 600 Mbit/s
  • Geschwindigkeit 5 GHz: 1.300 Mbit/s
  • Versorgungsfläche: Extrem groß

Falls euch die bereits vorgestellten Geräte noch nicht überzeugt haben, ihr weder mit NETGEAR noch mit ASUS etwas anfangen könnt, gibt es das Flagschiff aus dem Hause TP-LINK. Der Gaming Router Archer AC3200 setzt ebenfalls auf die Triband- & Beamforming-Technologie und erlaubt euch dadurch ohne Einfluss anderer Geräte im Netzwerk sorgenfrei zu zocken.

Kompakt, unauffällig und ausgestattet mit einem leistungsstarken 1 GHz DC-Prozessor, 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, 4x LAN und 1x WAN.

Auch die Software ist übersichtlich und die Basisinstallation fällt dank einer „Quick Installation“ einfach aus.

Gaming Router Eigenschaften

Wenn es um Gaming Router geht werden in den Beschreibungen meist mit vielen Begrifflichkeiten um sich geworfen. MU-MIMO, Triband, Beamforming um nur einige der Begriffe zu nennen die einem spanisch vorkommen. Wer sich selbst etwas näher ins Thema einlesen möchte, dem haben wir hier einige dieser Begriffe erläutert:

MU-MIMO

MU-MIMO steht für Multi-User Multiple-Input, Multiple-Output. Auch bekannt unter AC Wave 2. Mittels dieser Technologie ist euer Router dazu in der Lage, mit mehreren Geräten gleichzeitig zu kommunizieren. Dadurch reduziert sich die Dauer des Signals, auf welches das Gerät warten muss drastisch, wodurch das Netzwerk generell an Geschwindigkeit zunimmt.

Kurz und knapp, mit der MU-MIMO Technologie könnt ihr zeitgleich Zocken und Streamen ohne Geschwindigkeit zu verlieren.

Ping

Bei jedem Speedtest den ihr online durchführt, bekommt ihr drei Werte zurückgeliefert. Die Downloadgeschwindigkeit, die Uploadgeschwindigkeit und den Ping. Der Ping misst den Zeitraum in der ein Datenpaket zu einem Server hingeschickt wurde bis es wieder zurückkommt. Je niedriger der Ping desto schneller war der Transfer. Besonders beim Zocken wirkt sich der Wert des Pings auf das Spielgeschehen aus.

Beamforming

Der Begriff „Beamforming“ hat sich eingedeutscht und könnte übersetzt sowas wie Strahlenformung bedeuten. Was auch sehr zutreffend ist, da die Antennen der Gaming Router zeitversetze Signale absenden um den Empfänger zu orten. Anschließend wird die Verbindung sozusagen geformt, damit eine optimale Übertragungsleistung entsteht.

Im Endeffekt sorgt Beamforming für eine stablie Verbindung und vergrößert die Reichweite des WLAN-Netzes.

Dualband / Triband

Die von uns aufgeführten Gaming Router sind entweder mit einem Dualband oder einem Triband ausgestattet. Das bedeutet dass der Router dazu in der Lage ist zwei bzw. drei Netzwerke zur gleichen Zeit ausstrahlen. Je nachdem wie eure Geräte ausgestattet sind verbinden diese sich entweder mit dem 2.4 GHz oder dem 5 GHz Netzwerk.

Aber wofür das Ganze? Ihr seid dadurch in der Lage eure Geräte mit unterschiedlichen Netzen zu verbinden. Zum Beispiel können Smartphones, Fernseher oder Tablets an das 2.4 GHz Netzwerk angeschlossen werden, während ihr euren Gaming PC mit dem 5 GHz Netz verbindet.

QoS

Quality of Service erlaubt euch Spiele, was die Bandbreite angeht, höher zu priorisieren. Falls ihr kein Dualband Router habt, könnte mit diesem Zusatz sichergestellt werden, dass ihr während des Zockens ständig über die benötigte Geschwindigkeit verfügt.

Access Point

Der Access Point dient als zusätzlicher Sender der bei euch installiert werden kann, um die Reichweite des Netzwerks zu erweitern oder sogar das vorhandene WLAN zu ersetzen. Das bedeutet ihr habt bereits eine FritzBox, einen Speedport oder ein anderes Gerät und wollt lediglich einen weiteren WLAN Sender bei euch zu Hause installieren. Dann benötigt ihr einen Access Point. In den meisten Software-Anwendungen können die Router zu einem Access Point umgestellt werden.