Skip to main content

DX Racer1 Gaming Stuhl

Top Verarbeitung

Einfach montiert

Individuell einstellbar

Hohe Preisklasse

Der DX Racer1 Gaming Stuhl von Robas Lund überzeugt vor allem durch sein Top Design und der guten Verarbeitung. Die Montage ist in kürzester Zeit durch seine einfach zu verstehende Anleitung und dem mitgelieferten Werkzeug erledigt. Zudem überzeugt der Sessel durch seine Ergonomie, die beim Zocken im Liegen wunderbar funktioniert, da die Sitzlehne um 180 Grad verstellbar ist.

Verarbeitung und Design

Das Modell DX Racer1 gehört der Formula-Serie an und ist in gefühlt unzähligen Varianten erhältlich, mal ganz abgesehen von den acht Serien. Die F-Serie gibt es nicht nur in einigen Farben bzw. Farbkombinationen, sondern wahlweise auch mit Stoff- oder Kunstleder Bezug. Der DX Racer1 Gaming Stuhl auf Amazon ist in rot gehalten und aus Kunstleder.

Die Verarbeitung aller Materialien ist absolut perfekt. Sämtliche Nähte sitzen punktgenau, der äußere Rand ist komplett mit einem Saum umfasst und auch alle anderen Bestandteile, wie das Aluminium-Drehkreuz oder die Armlehnen des DX Racer1, sind qualitativ sehr hochwertig.

Optisch erinnert der Gaming Stuhl definitiv an die typischen Schalensitze, die man aus Sportwagen bzw. Rennautos kennt und genau da liegt auch der Ursprung des Designs. Uns persönlich gefällt diese Form und generell der Look des DX Racer1 extrem gut, dadurch wirkt der Gaming Stuhl einfach sehr mächtig und irgendwie auch etwas luxuriös. Die Kombination von Schwarz und Rot wirkt ebenfalls sehr schick, somit ist die Aufteilung bzw. das Verhältnis der Farben den Leuten von Robas Lund echt gelungen.

 

Komfort

So cool die Optik aber auch sein mag, das Wichtigste ist beim Gaming Stuhl natürlich der Komfort, vor allem wenn man sehr viel Zeit im Sitzen verbringt. Der DX Racer1 ist in jeder Hinsicht sehr gut gepolstert und dadurch wirklich bequem. Die Sitzfläche ist weder zu hart noch zu weich und man hat auf jeden Fall genug Platz. Ausgelegt ist dieses Modell übrigens bis 100 kg. Auch nach langem Videoschnitt oder Gaming Sessions kommt es nie zu irgendwelchen Beschwerden, definitiv keine Rückenschmerzen oder sonst irgendetwas in der Richtung. Der Komfort ist somit ganz weit vorne.

Features

Der DX Racer1 bietet verschiedene Einstellungen und Möglichkeiten. Wie bei jedem Drehstuhl lässt sich auch hier selbstverständlich die Höhe verstellen. Zieht man den Hebel nach außen gibt man die Wippmechanik frei, sprich der obere Teil des Gaming Stuhls ist etwas flexibler und gibt ein bisschen nach, wenn man sich anlehnt. Die Stärke des Widerstands lässt sich ebenfalls einstellen. Über dem seitlich neben der Sitzfläche angebrachten Hebel lässt sich die Rückenlehne mit einem Spielraum von zirka 135° verstellen. Abgesehen von der perfekten Einstellung zum Sitzen ist es somit auch möglich sich quasi hinzulegen. Diese Funktion lässt sich wunderbar nutzen, wenn man sich ein Video anschaut oder einfach mal entspannen möchte.

Die Armlehnen lassen sich auch in der Höhe verstellen, dafür gibt es ein Raster mit verschiedenen Stufen. Lediglich die generelle Position der Lehnen ist fest, sprich nach vorne oder hinten gibt es keine Verstellmöglichkeiten. Anfangs kann dies etwas störend wirken, da man es eher gewohnt ist dass die Armlehnen ohne Unterbrechungen bis zur Rückenlehne gehen, somit hängt man hier bei dem DX Racer1 teilweise in der Luft. Das ist im Endeffekt aber nur eine Sache der Gewöhnung und sollte nach einer Weile nicht mehr stören.

Zusätzlich im Lieferumfang enthalten

Zum Lieferumfang des DX Racer1 gehören noch zwei Kissen, einmal für den Rücken bzw. die Lenden und für den Nacken. Beide sind ebenfalls mit Kunstleder bezogen. Das Nackenkissen lässt sich entweder mit dem Band einfach um die Rückenlehne herum befestigen oder, was deutlich besser hält, mittels einer Klammer durch die beiden Öffnungen der Lehne. Das Lendenkissen hingegen kann man über ein kleines Gurtsystem beliebig in der Höhe anpassen.

Positiv aufgefallen sind zudem die Räder des DX Racer1 die wirklich gut rollen. Auf glatten Oberflächen sowieso, aber auch auf Unterlegmatten bzw. kurzen Teppichen lässt sich der Gaming Stuhl erstaunlich leicht durch die Gegend schieben. Da ist man normalerweise echt anderes gewohnt.

Unser Fazit

Abschließend handelt es sich bei der F-Serie von DX Racer1 um wirklich gute Gaming Stühle. Cooler Look, verdammt gute Verarbeitung, einige Verstellmöglichkeiten und natürlich ein super Sitzkomfort. Hier fällt es etwas schwer Kritikpunkte zu finden. Da wären höchstens die nicht horizontal verstellbaren Armlehnen, aber das war es dann auch schon. So ein Stuhl kostet in diesem Fall zirka 250 Euro, was tatsächlich begründet ist. Erfahrungsberichte zeigen dass Nutzer den DX Racer1 Gaming Stuhl über drei Jahre verwenden und dieser dabei kaum Abnutzungsspuren aufweist. Bei Stühlen im Bereich von 50-100 Euro merkt man meistens schon nach ein paar Monaten eine deutliche Verschlechterung der Polsterung und sind nach 1-2 Jahren komplett durchgesessen.

Wie sehen eure Erfahrungen mit dem DX Racer1 oder anderen Gaming Stühlen aus? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.
 
 

Jetzt kaufen

Bildquellen: Amazon, DXRacer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.