Skip to main content

SteelSeries Rival 600 – Die perfekte Gaming Maus für Ego-Shooter

Im vergangenen Jahr hat SteelSeries sich mit einer Reihe stylischer Headsets neu erfunden und kehrt mit seinen kultigen Gaming Mäusen zurück zu ihren Wurzeln. In diesem Jahr sehen wir eine starke Weiterentwicklung im Bezug auf Gaming Peripherie des Unternehmens und das sogar zu wettbewerbsfähigen Preisen.

Die SteelSeries Rival 600 macht den Einstieg als eine FPS Gaming Maus die nur 89,99 € kostet, aber mit all den Extras kommt, RGB-Beleuchtung und einem umfangreichen Gewichtssystem, die wir normalerweise nur mit High-End-Peripheriegeräten in Verbindung setzen. Darüber hinaus verfügt die Maus über ein einzigartiges Dual-Sensor-System.

Ingesamt bekommt ihr bei der Rival 600 viel mehr geboten als bei den fast genauso preiswerten Mäusen Roccat Kone EMP oder Razer DeathAdder Elite.

SteelSeries-Rival-600-Lift-Off-Distanz

Design

Auf den ersten Blick sieht die Rival 600 wie eine aufgemotzte Rival 310 aus. Sie ist zwar ein wenig größer als die Einsteiger Gaming Maus von SteelSeries, aber zum Glück nicht annähernd so klobig wie die Rival 500.

Bei der Rival 600 gibt es glücklicherweise auch deutlich weniger Tasten als bei der Rival 500. Während es sein Vorgänger mit 15 Tasten und Schaltern komplett übertrieben hat, verfügt diese Maus neben dem üblichen Links- Rechtsklick und Scrollrad nur noch über drei weitere Seitentasten. Es ist ein komprimiertes Gesamtpaket, das wir zu schätzen wissen und das einfache Layout bietet zudem Platz für insgesamt größere Tasten.

Obwohl die Rival 600 nicht viel von SteelSeries neuer Bi-Color-Optik zeigt, wie es bei den früheren Mäusen der Fall war, wird die Soft-Touch-Oberfläche im Äußeren des Peripheriegeräts verstärkt eingesetzt. Darüber hinaus sind die beiden Seiten, die am häufigsten gegriffen werden, mit sehr weichen Gummiteilen ausgestattet und sorgen für einen komfortablen und festen Halt.

Die Seitenteile der Rival 600 sind zudem abnehmbar und enthüllen das umfangreiche anpassbare Gewichtssystem. Die Maus wiegt 96 Gramm, was für eine Gaming Maus ziemlich durchschnittlich ist. Mit dem optionalen Satz von acht zusätzlichen 4 g Metallgewichten (insgesamt 32 g) könnt ihr das Gesamtgewicht auf 128 g bringen.

Falls ihr jemand seid der eine wirkliche schwere Maus mag, solltet ihr bei Ego Shootern für eine besonders ruhige Hand die Rival 600 voll beladen. Natürlich könnt ihr beliebig viel Gewicht hinzufügen - bis zu 256 verschiedene Kombinationen, welches auch die Balance der Maus verändert.

Leider bieten die abnehmbaren Seitengriffe abgesehen von dem Zugang zum Gewichtssystem keine weiteren Optionen und es scheint so als hätte SteelSeries vorerst keine weiteren Pläne für zusätzliche Tasten und andere Griffformen.

Der andere größte Designwechsel, den die Rival 600 einführt, ist eine echte RGB-Beleuchtung. Mit 8-Zonen-RGB-Beleuchtung kann diese Maus nicht nur mehrere Farben durchlaufen, sondern gleichzeitig einen Regenbogen von Farbtönen anzeigen. Es ist definitiv etwas, auf das wir bei SteelSeries-Mäusen seit einiger Zeit gewartet haben und wir sind froh sagen zu können, dass die Beleuchtung so gut verteilt ist, dass die Qualität von RGB den Peripheriegeräten von Razer ebenbürtig ist.

SteelSeries-Rival-600-Gaming-Maus-1-zu-1-Tracking

Leistung

Abgesehen von der Ästhetik ist die Rival 600 auch auf Leistung gut abgestimmt. Die Maus enthält nicht nur den TrueMove3+ Sensor, den wir bereits bei der Sensei 310 liebten, sondern auch einen sekundären Sensor, der den Mauszeiger davon anhält zu driften, wenn ihr die Maus von ihrem Mauspad oder Tisch nehmt.

Der TrueMove3+ Sensor bietet eine maximale Sensitivity von 12.000 CPI (Counts per inch) und einen optischen 1-zu-1 Trackingsensor mit bis zu 3.500 CPI. Mit der zusätzlichen Lift-off-Distanz des zweiten Sensors ist diese Gaming Maus fehlerfrei - selbst wenn ihr eure Hand während eines intensivem Feuergefechts in Rainbow Six: Siege neu ausrichten müsst.

Wir hätten nicht gedacht, dass SteelSeries sich mit einer noch exakteren Maus als der Sensei 310 übertreffen könnte, aber die Rival 600 hat uns vom Gegenteil überzeugt.

Unser Fazit

Die SteelSeries Rival 600 ist eine funktionsreiche Gaming Maus, die dem Preis von 89,99 € gerecht wird. Ihr werdet keine andere Gaming Maus mit einem Dual Optical Sensor System finden, die Cursorprobleme so gut eliminiert wie dieses Peripheriegerät. Das gleiche gilt für das umfangreiche Gewichtssystem der Rival 600, aber das wird nur für Fans von extra schweren Gaming Mäusen entscheidend sein.

Inklusive des vollständig anpassbaren RGB-Beleuchtungssystem ist die SteelSeries Rival 600 eine der modernsten Gaming Mäuse, die jeder Gamer mal ausprobiert haben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.