Skip to main content

Blue Ember – Perfekt Streamen mit XLR Anschluss

Der aktuellste Neuzugang in unserer Familie der Gaming Mikrofone ist das Blue Ember. Wie der Titel bereits verrät, handelt es sich hierbei um ein XLR Mikrofon. Es eignet sich perfekt für professionelle Aufnahmen egal ob für Gesang oder Instrumente. Doch durch die Nierencharakteristik soll es sich auch ideal zum Zocken oder Streamen eignen, da diese Form der Richtcharakteristik Nebengeräusche wie beispielsweise das Tippen auf der Gaming Tastatur unterdrückt.

In vorherigen Testberichten haben wir euch unter anderem USB Mikrofone wie das Blue Yeti Nano vorgestellt, welches einen hervorragenden Klang ausliefert und vor allem einfach zu installieren ist.

Lohnt es sich daher überhaupt in ein komplexeres Mikrofon zu investieren, welches auch noch mit einem größeren Installationsaufwand verbunden ist? Finden wir es heraus!


blue ember design

Design und erster Eindruck

In Sachen Optik wurden wir von Blue Microphones noch nie enttäuscht, und das fängt bereits bei der Verpackung an. Entfernt ihr die Produktinformations-Hülle erwartet euch ein anthrazitfarbener Karton auf dem zentriert das Logo von Blue schimmert.

Blue Logo Verpackung

Ist der Deckel hochgeklappt werdet ihr auch unmittelbar mit einer, im wahrsten Sinne des Wortes, richtungsweisenden Grafik begrüßt. Doch darauf werden wir später etwas genauer eingehen.
Nur noch das Softpolster entfernen und schon lassen sich die Blicke kaum noch von dem neuen Mikrofon abwenden. Es ist schlank und die Kondensatorkapsel, der Anschluss sowie das Logo sind dunkel verchromt. Die Oberfläche kommt in einem matten, blaugräulichen Finish. Zudem ist es griffig und liegt besonders gut in der Hand.

Im Lieferumfang ist selbstverständlich noch der Stativadapter enthalten.

Installation

Die Installation von einem XLR Mikrofon ist nicht ganz so einfach wie bei USB Mikrofonen, es sei denn ihr habt schon alles parat und müsst nur noch euren Vorgänger austauschen. Alles parat heißt in diesem Fall ein USB Audiointerface, ein XLR Kabel und ein Mikrofonstativ.

blue ember xlr

Allerdings reicht es fürs Erste aus, auf ein XLR zu USB Kabel zurückzugreifen um das Blue Ember mit dem Gaming PC zu verbinden. Dies solltet ihr aber nur tun wenn euch wirkliche keine andere Wahl bleibt. Denn um das volle Potential des Blue Embers auszuschöpfen benötigt ihr zuvor genanntes.

Im Normalfall seid ihr mit allem ausgestattet und könnt auch direkt loslegen: Adapter ans Mikrofonstativ, Blue Ember Mikrofon befestigen und anschließen, das war´s…

Funktionalität und Qualität

Bei dem Blue Ember handelt es sich um ein Mikrofon mit seitlicher Einsprechrichtung. Das bedeutet, dass ihr frontal in das Mikrofon sprecht, nicht von oben wie man es von herkömmlichen Bühnenmikros kennt. An diesem Punkt kehren wir nochmal zurück zur richtungsweisenden Grafik des Kartons, denn hier wird euch gezeigt wie es richtig gemacht wird.

blue ember einsprache

Kommen wir zur Richtcharakteristik. Die gängigsten Formen sind Kugel (omnidirektional), Niere (cardioid) und Acht (bidirektional). Während man bei anderen Mikrofonen wie beispielsweise dem Blue Yeti zwischen unterschiedlichen Richtcharakteristiken Hin- und Herschalten kann, hat das Blue Ember seinen Fokus nur auf eine Form gelegt – die Niere.

Durch die herzförmige Richtcharakteristik konzentriert sich das Blue Ember einzig und allein auf das, was frontal in das Mikrofon eingesprochen oder eingespielt wird. Nebengeräusche die aus anderen Richtungen kommen werden dabei so gut es geht abgeschirmt. Und ihr könnt uns glauben, bei dieser Aufgabe macht das Blue Ember einen ausgezeichneten Job.

Das kompakte Mikrofon von Blue liefert euch einen detailreichen und kräftigen Klang. Im Vergleich zum Blue Kiwi gibt es kaum einen hörbaren Unterschied. Jedoch ist die Preisdifferenz von über 2000,00 Euro deutlich zu sehen.

Fazit

blue ember mikrofon

Das Blue Ember liefert euch einfach einen unglaublichen und detailreichen Klang für einen mehr als angemessenen Preis. Es sieht schick aus, ist leicht und fokussiert sich auf die wichtigsten Funktionen auf die es bei professionellen Aufnahmen ankommt.

Falls ihr euch allerdings für ein XLR Mikrofon entscheiden solltet, erkundigt euch und stellt im Vorfeld sicher, dass ihr über das nötige Zubehör verfügt. Für günstige USB Audiointerfaces können wir euch wärmstens die Produkte von Behringer empfehlen und ein Mikrofonstativ zu finden sollte kein Problem sein.

Das Blue Ember eignet sich ideal zum Streamen, da es mittels Stativ perfekt ausgerichtet werden kann und durch die Nierencharakteristik unnötige Störgeräusche aus anderen Richtungen herausfiltert.

Wer es also ernst mit seinem Gaming Stream Account angehen will und professionelle Qualität abliefern möchte, der wird es nicht bereuen sich jetzt für das Blue Ember entschieden zu haben.

CLOSEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.