Skip to main content
das beste gaming keypad

Das beste Gaming Keypad 2019

In einigen Fällen reicht eine Gaming Tastatur alleine einfach nicht aus. Grund dafür kann entweder der Mangel an Funktionalität oder der Mangel an Komfort sein. Doch egal an welchen Umständen es mangelt, es gibt für entsprechende Situationen die perfekte Lösung: Das Gaming Keypad!

Diese handlichen kleinen Peripheriegeräte sind eines der Geräte wo ihr wahrscheinlich denkt, dass ihr so ein Teil nicht braucht. Aber auch nur bis zu dem Zeitpunkt an dem ihr es selbst ausprobiert habt. Insbesondere dann, wenn ihr euch überwiegend in MOBAs und/oder MMOs rumtreibt.

Während das was wir normalerweise als Keypad bezeichnen, normalerweise ein Numpad ist und kompakte tenkeyless Tastaturen um eines ergänzen soll, wurde das Gaming Keypad nicht nur funktionell, sondern auch ergonomisch speziell für das Zocken konzipiert.

Wenn ihr dazu bereit seid euer Spielerlebnis auf ein neues Level zu bringen und mit komfortablen und vielseitigen Gaming Keypads zu optimieren, bleibt am Ball und stoßt auf die besten Gaming Keypads 2019.

Die besten Gaming Keypads 2019

Sie kommen in unterschiedlichen Formen, Größen, Funktionen und sogar mit verschiedenen Switches. Hier sind unsere Favoriten:

Das beste Gaming Keypad

razer tartarus v2

Razer Tartarus V2

  • Schalter: Hybrid
  • Beleuchtung: RGB

Selbst wenn ihr noch kein Produkt der Marke euer Eigen nennen könnt, ist euch der Name „Razer“ auf jeden Fall geläufig. Mit dem Namen sind natürlich auch immer hohe Preise verbunden, wofür das Unternehmen meist auch heftige Kritik einstecken muss. Aber es lässt sich nicht leugnen, dass die Produkte fast immer eine solide Verarbeitungsqualität wie auch die entsprechende Ästhetik aufweisen.

Mit dem Razer Tartarus V2 bekommt ihr genau das, was ihr von einem Razer Gaming Keypad erwarten würdet. Ein vielseitiges, robustes Keypad mit einer Menge Beleuchtung und einer verstellbaren Handballenauflage.

Das Tartarus V2 verfügt über insgesamt 32 programmierbare Tasten. Bei den Fronttasten handelt es sich um Razers Mecha-Membran Switches, die das Feedback mechanischer Tasten versuchen wiederzugeben ohne dabei auf den Komfort membraner Tasten zu verzichten. Hinzu kommen Scrollrad und ein zusätzlicher Daumenschalter, die zur Vielseitigkeit des Gaming Keypads beitragen. Allerdings ist der Daumenschalter sehr gewöhnungsbedürftig.

Das Lederkissen ist sehr bequem und kann je nach Handgröße ausgetauscht werden. Und die RGB Beleuchtung sieht in Kombination mit weiteren Razer Produkten einfach nur überragend aus.

Das Hauptproblem besteht in einem Punkt den wir bereits erwähnt haben – der Preis. Um ehrlich zu sein bekommt ihr für den Preis beinahe eine komplett mechanische Tastatur mit allem Drum und Dran, wodurch man den Wert des Gaming Keypads in Frage stellen könnte. Aber demnach könnte man jedes Razer Produkt in Frage stellen.

Das spezielle Gaming Keypad

aula excalibur

Aula Excalibur

  • Schalter: Mechanisch
  • Beleuchtung: LED

Als nächstes haben wir das Excalibur Gaming Keypad von Aula am Start. Das Tastenfeld ist größer und kombiniert einen Teil des traditionellen QWERTZ-Layout mit einer Reihe von Funktionstasten und programmierbaren Makrotasten, die ein detailliertes Design aufweisen und zusätzlich mit einer LED Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sind.

Bei den Tasten auf dem Gaming Keypad handelt es sich um die notwendigsten Tasten einer herkömmlichen Tastatur und somit der ideale Ersatz und zudem platzsparender. Darüber hinaus ist das Excalibur mit mechanischen blauen Schaltern ausgestattet.

Im Bezug auf das Design hat Aula es bei dem Gaming Keypad ein wenig übertrieben – sehr detailliert und eine fragwürdige Schriftwahl (zumindest bei den F-Tasten). Drauf kommt die LED Hintergrundbeleuchtung mit insgesamt 5 Voreinstellungen. Beachtet dass der Hersteller sein Produkt mit einer RGB Beleuchtung vermarktet, das ist jedoch nicht der Fall.

Im Großen und Ganzen handelt es sich allerdings um ein hervorragendes Gaming Keypad, das in unseren Augen jedoch mit zwei Nachteilen kommt. Für Personen mit kleineren Händen wird es sich eher unkomfortabel anfühlen. Aber was uns vielmehr stört ist der Fakt, dass das Gaming Keypad doch recht teuer ist für ein Produkt, das von einer eher weniger bekannten Marke stammt und keine echte RGB Beleuchtung aufweist.

Das minimalistische Gaming Keypad

koolerton gaming keypad

Koolerton Gaming Keypad

  • Schalter: Mechanisch
  • Beleuchtung: LED

Falls ihr auf der Suche nach einer einfachen und unkomplizierten Lösung seid, kommt das Gaming Keypad von Koolerton für euch in Frage. Es weist ein einfaches und sauberes Außendesign auf ohne übertriebene Elemente wie bei dem Excalibur. Das Tastenfeld besteht ebenfalls aus mechanischen Schaltern und einer LED Hintergrundbeleuchtung. Doch das beste ist, dass das Gaming Keypad vollständig programmierbar ist.

Das Gaming Keypad selbst ist mit einem integrierten Speicher zum Speichern von Profilen ausgestattet. Eine äußerst praktische Eigenschaft, wenn ihr das Keypad nicht nur an einem Gaming PC benutzen wollt. Abgesehen davon könnt ihr aus verschiedenen Varianten der Cherry MX Switches auswählen (Schwarz, Blau, Rot, Braun), sodass definitiv für jeden Geschmack was dabei ist.

Durch das minimalistische und schlanke Design ist das Gaming Keypad von Koolerton außerdem sehr leicht zu transportieren. Bemängeln müssen wir wieder lediglich den Punkt, dass es sich nicht um ein Produkt mit RGB Beleuchtung handelt, was man heutzutage schon erwarten kann.

Das preiswerte Gaming Keypad

GameSir GK100

GameSir GK100

  • Schalter: Mechanisch
  • Beleuchtung: LED/RGB

GameSir ist ein eher weniger bekanntes Unternehmen dem ihr vielleicht schon mal über den Weg gelaufen seid, wenn ihr nach preisgünstigen Peripheriegeräten und Gaming Zubehör zum Zocken gesucht habt. Auch wenn wir von den anderen Produkten des Unternehmens nicht so überzeugt sind, bietet das Gaming Keypad GK100 ein erstaunlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das GameSir GK100 ist etwas kompakter als das bereits erwähnte Gaming Keypad von Koolerton. Es verfügt über 34 Tasten und vier Makrotasten an der Seite. Das Keypad verwendet blaue Switches, die für den ein oder anderen etwas zu laut klackern.

Von außen sieht das Gaming Keypad sehr schlank aus. Der Kunststoff selbst fühlt sich sehr gut an, hinzukommen eine abnehmbare Handballenauflage und eine LED-Hintergrundbeleuchtung mit 8 verschiedenen Voreinstellungen. Ihr könnt aber auch zu der neueren Version greifen, die RGB Beleuchtung unterstützt, mit roten oder grünen Switches ausgestattet ist und in einem neuen Design kommt. Allerdings ziehen die neuen Eigenschaften auch einen höheren Preis mit sich. Aus dem Grund haben wir uns dafür entschieden mit der günstigen Variante zu gehen. Obwohl die Handballenauflage nicht wirklich stabil ist, reicht es vollkommen zum Zocken aus und ist das preiswerteste mechanische Gaming Keypad auf dem Markt.

Das membrane Gaming Keypad

Delux T9

Delux T9

  • Schalter: Membran
  • Beleuchtung: LED

Zu guter Letzt haben wir noch eine günstige Alternative für euch. Das Delux T9 opfert mechanische Schalter um euch in Sachen Budget entgegenkommen zu können. Das Gaming Keypad verfügt über insgesamt 46 Tasten die in einem symmetrischen Muster angeordnet sind und darüber hinaus einige zusätzliche Schalter enthalten.

Die Handballenauflage ist fest fixiert und kann nicht abgenommen werden. Das Design ist vom Aufbau her ähnlich wie bei dem Logitech G13. Die roten Highlights sind dazu da, das Delux T9 der Gaming Szene anzupassen. Es gibt auch eine LED Hintergrundbeleuchtung mit insgesamt drei Voreinstellungen. Nicht gerade beeindruckend, aber sie erledigt ihren Job.

Das Delux T9 ist weitestgehend ergonomisch konzipiert wurden, doch genau wie bei dem Gaming Keypad von Aula, ist es für Personen mit kleineren Händen etwas schwierig zu bedienen. Den größten Nachteil sehen wir allerdings darin, dass das Delux T9 Gaming Keypad über keine programmieren Tasten verfügt. Es ist nicht nötig zu erwähnen, dass dies ein großer Nachteil ist, aber wer nicht auf programmiere oder mechanische Tasten angewiesen ist, für den wird die Anschaffung eines neuen Gaming Keypads extrem günstig ausfallen.

Fazit

Wenn wir uns für ein Gaming Keypad entscheiden müssten, würden wir zu dem Tartarus V2 greifen. Es ist programmierbar, komfortabel zu bedienen, die Mech-Membran Switches von Razer fühlen sich großartig an und es kommt mit einer hervorragenden RGB Beleuchtung. Klar, es ist ein teures Produkt wenn ihr nach einer etwas günstigeren Alternative sucht, würden wir uns das GameSir GK100 auf den Gaming Schreibtisch stellen.

Jedes Gaming Keypad hat seine Vor- und Nachteile und solange ihr diese im Hinterkopf behält, sollte es kein Problem für euch sein sich für das richtige Produkt zu entscheiden.

CLOSEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.