Skip to main content

Die beste Capture Card – Aufnehmen und Streamen wie ein Pro

Falls ihr Interesse daran habt Streamer zu werden, gehört eine Capture Card fĂŒr den PC abgesehen von einem guten Gaming Mikrofon und einer Webcam definitiv zur Grundausstattung. Das bedeutet gerade fĂŒr AnfĂ€nger eine möglichst gĂŒnstige Capture Card zu finden, die dennoch hohe Auflösungen mit entsprechenden Bildraten bietet.

Doch auch die Benutzerfreundlichkeit der Software spielt eine wichtige Rolle bei der Wahl einer Capture Card. Denn nicht jeder angehende Streamer ist gleichzeitig auch technikaffin oder hat Lust sich in komplexe OberflĂ€chen hineinzufuchsen. NatĂŒrlich können sich die einen oder anderen Hardware Kenntnisse als nĂŒtzlich erweisen, sie sollten aber nicht notwendig sein.

Aber woran erkennt man jetzt die beste Capture Card? Die Antwort liegt ganz klar in der Mischung aus Benutzerfreundlichkeit der Software und Preis-Leistung. Anders gesagt, eine gute Capture Card lĂ€sst sich kinderleicht via Plug-and-Play mit dem PC verbinden, sodass ihr schnellstmöglich euer Gameplay Aufnehmen oder Streamen könnt. Und dabei darf eine hohe BildqualitĂ€t natĂŒrlich nicht fehlen.

Doch bevor ihr blind zu einer Capture Card greift, solltet ihr wissen worin euer Vorhaben liegt. Reicht es euch nur eure Konsolenspiele zu Streamen? Zockt ihr ĂŒberwiegend an eurem Gaming PC? Oder wollt ihr gleich das gesamte Spektrum inklusive 4K abdecken?

Doch egal wofĂŒr ihr euch entscheidet, eins ist sicher. Gewisse Rechenleistungen werden immer von eurem PC abverlangt, mal mehr mal weniger. Also habt eure Systeminformationen zur Hand und jetzt viel Spaß beim fĂŒndig werden!

AVerMedia Live Gamer Portable 2 Plus Capture Card

1. AVerMedia Live Gamer Portable 2 Plus

Der Champion

AVerMedia

  • Auflösung: 1080p / 4K Passthrough
  • Bildrate: 60 fps
  • Schnittstelle: USB 3.0
  • Funktioniert mit: Konsolen, PC, Mac
  • Einfach handzuhaben
  • 4K Spielerlebnis wĂ€hrend der Aufnahme
  • 60 fps-Aufnahmen ohne PC möglich
  • 4K Stream nicht möglich

Irgendwie lĂ€sst uns die AVerMedia Live Gamer Portable 2 Plus irgendwie an Toblerone denken. Hm, vielleicht liegt es an der Form. Wie auch immer, mit der Live Gamer Portable 2 Plus lĂ€sst es sich wunderbar Aufnehmen. Ihr könnt einfach zwischen microSD und PC schalten und wechselt somit direkt euren Speicherort. Die QualitĂ€t ist mit 60fps bei 1080p atemberaubend und durch den 4k Passthrough seid ihr in der Lage wĂ€hrend des Streams euer Spielerlebnis weiterhin in 4K zu genießen.

Die Investition in eine zusÀtzliche microSD Karte sollte zumindest in ErwÀgung gezogen werden, wenn ihr nicht dauerhaft euren PC am Laufen haben wollt wÀhrend ihr streamt oder aufnimmt.

RECentral ist die hauseigene Software des Unternehmens. Mit könnt ihr euren Stream aufwerten indem ihr ganz einfach unterschiedliche Szenarien erstellt. Mit Webcam-Bild, Texten, Bilder oder was euch sonst so einfĂ€llt. DarĂŒber hinaus sieht die Software nicht nur gut aus, sondern ist auch sehr benutzerfreundlich.

Die AVerMedia Live Gamer Portable 2 Plus eignet sich am besten fĂŒr einfaches Aufnehmen oder Streamen mit einer Auflösung von 1080p bei 60fps. Zudem könnt ihr weiter in 4K zocken wĂ€hrend die Capture Card ihren Job erledigt.


Elgato Game Capture HD60 S Capture Card

2. Elgato Game Capture HD60 S

Der Herausforderer

Elgato

  • Auflösung: 1080p
  • Bildrate: 60 fps
  • Schnittstelle: USB 3.0
  • Funktioniert mit: Konsolen, PC, Mac
  • Gute AufnahmequalitĂ€t
  • Angemessener Preis
  • Bearbeitungssoftware könnte besser sein

Mit der Elgato Game Capture HD60S bekommt ihr eine Capture Card die einfach einzurichten ist. Einfach deswegen, da ihr die Elgato lediglich zwischen eurer Konsole und eurem Gaming Fernseher schalten mĂŒsst. Der Rest erledigt sich ganz von selbst. Die Software lĂ€uft alle möglichen Auflösungsoptionen fĂŒr euch durch und ĂŒbernimmt letzten Endes die ideale Einstellung fĂŒr euer Setup. Diese Einstellungen können selbstverstĂ€ndlich auch manuell bestimmt werden.

Positiv aufgefallen ist uns außerdem, dass ihr die Elgato Game Capture HD60S nicht wieder entkoppeln mĂŒsst, wenn ihr gerade mal nicht streamen oder aufnehmen wollt. Solange die Capture Card per USB mit Strom versorgt wird, ĂŒbertrĂ€gt sie ein Signal an euren Bildschirm.

Die Capture Software verfĂŒgt ĂŒber ein hervorragendes GUI und ist schnell verstĂ€ndlich. DarĂŒber hinaus gab es einige grundlegende Funktionen, mit denen ihr kinderleicht eure Stream- und Audioeinstellungen ĂŒberprĂŒfen könnt.

Die Elgato Game Capture HD60S eignet sich ideal fĂŒr hochwertige Aufnahmen mit geringem Installationsaufwand. Das Einzige was uns nicht so gefallen hat, sind die Bearbeitungsmöglichkeiten binnen der Software, die sich nur zum Schneiden des Aufnahmematerials eignen.


AVerMedia Live Gamer Extreme Capture Card

3. AVerMedia Live Gamer Extreme

Die Vollkommende (fĂŒr PC)

AVerMedia

  • Auflösung: 1080p
  • Bildrate: 60 fps
  • Schnittstelle: USB 3.0
  • Funktioniert mit: PC
  • Keine Verzögerung
  • Perfekt zum Streamen
  • Keine Bearbeitungssoftware

Von all den gelisteten Capture Cards in unserem Beitrag scheint die AVerMedia Live Gamer Extreme die Option mit dem stÀrksten Fokus aufs professionelle Streamen zu sein. Obwohl ihre AufnahmequalitÀten auch nicht von schlechten Eltern sind.

WĂ€hrend bei anderen Produkten sich das Gameplay auf dem Capture Bildschirm leicht laggy anfĂŒhlt, habt ihr bei der Live Gamer Extreme null Verzögerung. Ihr könnt also einfach auf dem Bildschirm zocken, auf dem ihr auch recorded.

DarĂŒber hinaus verfĂŒgt die Capture Card ĂŒber 2 Audio Inputs. Dadurch seid ihr in der Lage separat Musik oder andere Tonaufnahmen zu unterlegen. Wie bei AVerMedia ĂŒblich lĂ€sst sich auch die Live Gamer Extreme ganz einfach einrichten und erfasst 1080p bei satten 60 fps. Zwar könnt ihr hier auch nicht direkt eure Aufnahmen Live bearbeiten, aber es ist dennoch ein herausragendes Produkt wenn es um externe Capture Cards geht.

Die Live Gamer Extreme ist perfekt fĂŒr hochwertiges Streamen und qualitative Gameplay Aufnahmen.


Hauppauge HD PVR Rocket

4. Hauppauge HD PVR Rocket

Die Mobile

Hauppauge

  • Auflösung: 1080p
  • Bildrate: 30 fps
  • Schnittstelle: USB 2.0/3.0
  • Funktioniert mit: USB-Stick, erstellt MP4 Dateien
  • Kein PC notwendig
  • Einfaches Setup
  • Leider nur 30 fps

Hauppauge war schon immer irgendwie bekannt fĂŒr seine Video Capture Cards. Mit der HD PVR Rocket fasst der Hersteller nun Fuß in der Gaming bzw. Streaming Szene. Damit setzt Hauppauge definitiv aufs richtige Pferd.

Das Schöne an der HD PVR Rocket ist, dass die Capture Card nicht zwingend an den Gaming PC angeschlossen werden muss um euer Spielerlebnis auf der Konsole (PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360) festzuhalten.

Wie man es sich von einer Capture Card wĂŒnscht, ist die Installation extrem simpel. Der riesige Rote Knopf ist mit integrierten LEDs ausgestattet und informiert euch darĂŒber, ob alles in Ordnung ist. WĂ€hrend der Aufnahme leuchtet die HD PVR Rocket rot und wenn sie grĂŒn blinkt wisst ihr, dass die HD PVR auf eurer Konsole aktiviert ist.

Leider schafft es die Capture Card nicht euer Gameplay mit 60 fps aufzunehmen und hĂ€lt sich, wie auch die meisten Spiele, an die herkömmlichen 30 fps. Aufgezeichnet wird das Ganze im MP4-Format, wodurch es sich einfach in Bearbeitungsprogramme importieren lĂ€sst. Zudem könnt ihr wĂ€hrend der Aufnahme das mitgelieferte Mikrofon der HD PVR Rocket fĂŒr Live-Kommentare nutzen. So mĂŒsst ihr nicht erst eure Aufnahmen in irgendeiner Bearbeitungssoftware passend ĂŒberlagern.

Genauso einfach wie das Anschließen an das TV GerĂ€t und die Konsole, ist auch die Einrichtung der Software StreamEez am PC. Jedoch muss dazu gesagt werden, dass diese nicht auf einem Mac lĂ€uft.

Abgesehen davon gibt es an der Capture Card nichts zu meckern. Sie eignet sich am besten fĂŒr Konsolenaufnahmen und kann auch problemlos zum Kumpel oder zur Kumpeline mitgenommen werden um dort weiter zu Streamen.


Razer Ripsaw HD Capture Card

5. Razer Ripsaw HD Capture Card

Die Scharfe

Razer

  • Auflösung: 1080p / 4K Passthrough
  • Bildrate: 60 fps
  • Schnittstelle: USB 3.0
  • Funktioniert mit: PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch
  • 4K 60 fps Passthrough
  • Hardwarebasierende Audio Abmischung
  • Keine UnterstĂŒtzung von Ă€lteren Konsolen

Gut möglich dass ihr keine echte 4K Capture Card fĂŒr einen so geringen Preis findet, wie die Ripsaw HD von Razer. Obwohl, da wĂ€re ja noch die AVerMedia Live Gamer Portable 2 Plus
 Wie auch immer, die Razer Capture Card bietet euch einen 4K Passthrough (Durchleitung) wĂ€hrend ihr bei 1080p streamt. Das bedeutet, dass ihr wĂ€hrend eures Streams weiterhin euer Gaming Erlebnis in 4K genießen könnt.

Leider ist die grĂ¶ĂŸte StĂ€rke der Razer Ripsaw HD auch gleichzeitig ihre grĂ¶ĂŸte SchwĂ€che. Denn um in einer Auflösung von 1080p streamen zu können, benötigt ihr eine Software und die bietet der Hersteller leider nicht. Also könnt ihr entweder auf eine XSplit Premium-Mitgliedschaft oder eine kostenlose Open Source Broadcasting Software zurĂŒckgreifen.

Des Weiteren unterstĂŒtzt die Razer Ripsaw HD auch keine Ă€lteren Konsolen. Also falls ihr noch eine Ă€ltere Konsole am Start habt, sind hoffentlich auch ein paar Adapter dabei.

Falls die letzten Punkte fĂŒr euch keine schwerwiegenden Probleme darstellen und ihr sowieso den Look von Razer liebt, macht ihr mit der Ripsaw HD nichts verkehrt.


AVerMedia Live Gamer Portable Capture Card

6. AVerMedia Live Gamer Portable

Die Einfache

AVerMedia

  • Auflösung: 1080p
  • Bildrate: 30 fps
  • Schnittstelle: USB 2.0
  • Funktioniert mit: SD Karte, PC, Mac, PS3, PS4, Xbox One
  • Großartige Aufnahmen auch ohne PC
  • Funktioniert mit den gĂ€ngigen Konsolen
  • Keine 60 fps

Ihr habt gerade was Cooles gesehen und wollt den Moment festhalten? Mit der LGP von AVerMedia ist das kein Problem. Einfach den roten Knopf betĂ€tigen und schon startet die Aufnahme. Zur Installation: Es ist kein PC erforderlich! Die Live Gamer Portable wird ĂŒber eure Konsole mit Strom versorgt und extrem einfach zu installieren und vor allem zu bedienen.

Einfach mit Konsole und TV GerÀt verbinden, das wars! Vergesst nicht den HDCP bei eurem Fernseher auszuschalten. Wenn ihr den Aufnahme-Button betÀtigt habt, signalisiert euch die Capture Card mit einer rot pulsierenden LED, dass genau in diesem Moment die Aufnahme lÀuft.

Ihr wollt ĂŒber euer Notebook aufnehmen? Auch kein Problem, denn die Live Gamer Portable funktioniert auch mit eurem Gaming Laptop. Zwar nur bei 30 fps, aber dafĂŒr bei einer Auflösung von 1080p. Es ist vielleicht nicht so gestochen scharf wie bei flĂŒssigen 60 fps, jedoch mit einem Gewicht von gerade mal 117 g die GrĂ¶ĂŸe von einem iPhone und die MobilitĂ€t macht diese Capture Card unschlagbar.


Elgato 4K 60 Pro Capture Card

7. Elgato 4K 60 Pro Capture Card

Der Profi

Elgato

  • Auflösung: 4K
  • Bildrate: 60 fps
  • Schnittstelle: PCIe x4
  • Funktioniert mit: PC
  • 4K Aufnahmen bei 60 fps
  • Direkte Videokodierung wĂ€hrend der Aufnahme
  • Kostspielig
  • Benötigt einen High-End PC

Ok, wenn ihr es wirklich ernst angehen möchtet und euer Gameplay mit den höchstmöglichen Bildraten und hohen Auflösungen aufnehmen wollt, geht nichts ĂŒber eine interne 4K Capture Card. Und da kommt die 4K 60 Pro von Elgato gerade recht. Doch greift jetzt nicht einfach zu sondern ĂŒberprĂŒft erst, ob eurer Gaming PC es auch mit den gewissen Anforderungen aufnehmen kann. Ist dem so, solltet ihr definitiv in eine interne Capture Card investieren. Die QualitĂ€t ist jeden Cent Wert und mit der Elgato 4K 60 Pro könnt ihr 4K mit 60 fps bei 140 MB pro Sekunde aufnehmen.

Das hört sich jetzt vielleicht so an als ob die Aufnahmen Unmengen an Speicher fressen, doch die hauseigene Software codiert diese direkt um damit euer Festplattenspeicher so wenig wie möglich belastet wird. Wer gerade am Überlegen ist sich die 4K 60 Pro anzuschaffen, weiß wahrscheinlich bereits wie er sie am besten einsetzen wĂŒrde.


AVerMedia Live Gamer 4K Capture Card

8. AVerMedia Live Gamer 4K

Die Makellose

AVerMedia

  • Auflösung: 4K
  • Bildrate: 60 fps
  • Schnittstelle: PCIe x4
  • Funktioniert mit: PC
  • 4K Aufnahmen bei 60 fps
  • Full HD Video Aufnahmen bei 240 fps
  • RGB Beleuchtung
  • Installation

Hier habt ihr auch direkt den Konkurrenten der 4K 60 Pro. Die Live Gamer 4K von AVerMedia macht ihren Job mehr als gut. Mit genauso hohen Auflösungen und Bildraten von bis zu 240 fps sind die beiden Capture Cards ebenbĂŒrtig. Die einzigen Unterschiede befinden sich in der Software, der Optik und dem Preis. Bei der Elgato legt ihr nochmal 100,00 Euro oben drauf, ob sich das wirklich lohnt bezweifeln wir allerdings.

Wer die RECentral bereits gesehen hat, weiß worauf er sich bei der Software einlĂ€sst. Sie ist einfach zu bedienen und auch grafisch völlig akzeptabel. DarĂŒber hinaus können sich die RGB-Fans freuen, denn mit der LG4K könnt ihr euer RGB-Beleuchtungssystem um ein paar zusĂ€tzliche Lichter aufwerten.

Also falls ihr gerade eine preislich angemessene, interne 4K Capture Card sucht. Könnt ihr eure Suche jetzt beenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.