Skip to main content
Beamer zum Zocken

Die besten Gaming Beamer 2021 – Zocken auf der Leinwand

Während Gaming Fernseher auch in diesem Jahr wieder die ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen, werfen wir mal einen Blick auf unsere geliebten Gaming Beamer. Diese liefern teilweise ein genauso gutes Bild mit tollen Farben sowie ausreichend Helligkeit für den Tagesbetrieb und sind dabei auch noch weitaus praktischer und größer als die meisten TVs.

So ein Projektor mitsamt seiner großen Leinwand kann euer Gaming Zimmer in neuem Glanz erstrahlen lassen und falls die Fläche an den Wänden nicht mehr ausreicht, kann sogar die Decke dafür herhalten.

Wenn ihr allerdings immer noch der Meinung seid, dass ein Gaming Beamer mit keinem 4K Fernseher der Welt mithalten kann, dann möchten wir euch mit diesem Beitrag vom Gegenteil überzeugen. Auf unserer Liste präsentieren wir euch einige Geräte, die sowohl in der Lage sind ein scharfes, großes und helles Bild darzustellen als auch den Input Lag fürs Zocken niedrig zu halten.

Optoma UHD42 Gaming Beamer

1. Optoma UHD42

Der beste Gaming Beamer

Optoma

  • Auflösung: 3840 x 2160 (60 Hz) / 1920 x 1080 (240 Hz)
  • Input Lag: 15,7 ms
  • Helligkeit: 3400 Ansi-Lumen
  • Technik: Texas Instruments 0,47 Zoll 4K UHD DMD

Solltet ihr ernsthaft in Erwägung ziehen auf einem Gaming Beamer zu zocken, dann ist der Optoma UHD42 die derzeit beste Wahl. Dieser Projektor ist mit seiner Ultra HD Auflösung, HDR-Unterstützung und einer Helligkeit von 3400 Ansi-Lumen nicht nur ein technisches Wunderwerk, sondern lässt euch dank seines Game Modus auch noch bei einer Bildwiederholrate von 240 Hz spielen.

Falls euch jedoch die Grafik bei Videospielen wichtiger sein sollte, könnt ihr immer noch in 4K HDR bei 60 Hz und einem soliden Input Lag von 25 ms zocken oder für kompetitive Spieler in 1080p mit einer Reaktionszeit von 15,7 ms. Eigenschaften wie der 1,3-fache Zoom und vertikale Lens-Shift sind da nur ein netter Bonus.


BenQ W1210ST Gaming Beamer

2. BenQ W1210ST

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis

BenQ

  • Auflösung: 1920 x 1200
  • Input Lag: 16,67 ms
  • Helligkeit: 2200 Ansi-Lumen
  • Technik: DMD DLP

Der BenQ W1210ST liefert genau das, was wir von einem günstigen Gaming Beamer erwarten: Eine gute Bildqualität, die auch in hellen Räumlichkeiten funktioniert und einen geringen Input Lag. Dieser Beamer zum Zocken bietet solide 2200 Lumen, die für größere Leinwände mehr als ausreichend sein sollten und sowohl für Innenräume als auch draußen geeignet sind.

Der Projektor ist bei 1080p und einem Bereich von 60 bis 300 Zoll einsetzbar. Während unserer Testläufe haben wir einen unglaublichen Input Lag von 16,67 ms erreichen können, was uns gerade bei der Bildwiederholrate des Geräts ins Staunen versetzt hatte.


JVC DLA-N7 Gaming Beamer

3. JVC DLA-N7

Der beste 4K Gaming Beamer

JVC

  • Auflösung: 4096 x 2160
  • Input Lag: 40 ms
  • Helligkeit: 1900 Ansi-Lumen
  • Technik: 3 x 0,69 Zoll 4K D-ILA

Der DLA-N7 von JVC ist ein waschechter 4K Gaming Beamer, wenn ihr Vorhaben solltet ein Heimkino mit großem und qualitativem Bild bei euch daheim einzurichten. Mit einer nativen Auflösung von 4096 x 2160 p werden der Größe eurer Leinwand keine Grenzen gesetzt und der Detailgrad bleibt dabei immer gestochen scharf.

Außerdem erhaltet ihr dank eines Kontrastverhältnisses von 80.000:1 den höchsten Wert auf dieser Liste, so dass selbst dunklere Schwarztöne satt dargestellt werden können. Mit einer Helligkeit von 1900 Ansi-Lumen hat dieser 4K Gaming Beamer mit der Helligkeit zwar ein wenig zu kämpfen, aber dies hatte uns sowohl beim Filme schauen als auch beim Zocken nicht gestört.


Epson EH-TW7400 Gaming Beamer

4. Epson EH-TW7400

Der beste Mittelklasse 4K Beamer

Epson

  • Auflösung: 3840 x 2160
  • Input Lag: 23,5 ms
  • Helligkeit: 2400 Ansi-Lumen
  • Technik: Epson 3LCD

Der Epson EH-TW7400 ist ein super 4K Beamer, wenn es ums übliche Bingen von Serien, Filme schauen und Spielen geht. Das Gerät verfügt über einen beeindruckend schnellen Input Lag von 23,5 ms, so dass es beim Zocken zu keinen Verzögerung auf der Leinwand kommt. Zudem ist der TE7400 mit seinen 2600 Ansi-Lumen außerdem in der Lage ein großes als auch helles Bild darzustellen und auf 4K hochzuskalieren.


BenQ TK800M Gaming Beamer

5. BenQ TK800M

Der günstige 4K Gaming Beamer

BenQ

  • Auflösung: 3840 x 2160
  • Input Lag: 49 ms
  • Helligkeit: 3000 Ansi-Lumen
  • Technik: 0,47 Zoll DMD DLP

4K Gaming Beamer sind im Vergleich zu 4K TVs immer noch ziemlich kostspielig, aber wenn ihr dennoch die neueste Technik mitnehmen möchtet und dabei sparen wollt, dann ist der BenQ TK800M der perfekte Projektor für euch. Für rund 1000 Euro ist er deutlich günstiger als die meisten 4K-Geräte und trumpft dennoch mit High-End Eigenschaften wie HDR und 10-Bit auf.

Darüber hinaus überzeugt der BenQ TK800M mit 3000 Lumen selbst in hellen Räumen und auch wenn er mit einem Kontrastverhältnis von 10.000:1 deutlich unter anderen Geräten liegt, wird dies dank dynamischer 0,47 Zoll DMD DLP Technologie und einer dynamischen Blende wieder ausgeglichen.


Sony VPL-VW270ES Gaming Beamer

6. Sony VPL-VW270ES

Der beste High-End Gaming Beamer

Sony

  • Auflösung: 4096 x 2160
  • Input Lag: 55 ms
  • Helligkeit: 1800 Ansi-Lumen
  • Technik: SXRD (3 Chip)

Mittweile gibt es so einige 4K Beamer auf dem Markt, aber die Modelle von Sony sind eine der wenigen Geräte, die fähig sind echtes 4K darzustellen. Die meisten sogenannten 4K Gaming Projektoren arbeiten nämlich mit der Pixel Shift Technologie, um ein 4K-Bild zu simulieren. Die nativen 4096 x 2160 des Sony VPL-VW270ES sind dabei weitaus beeindruckender als die herkömmlichen 1080p, der meisten Geräte.

Dieser Gaming Projektor unterstützt sowohl HLG als auch HDR10 und verfügt über speziell für Gamer ausgerichtete Einstellungen, mit denen ihr beispielsweise den Input Lag reduzieren könnt. Ihr solltet jedoch darauf achten, dass ihr den Sony VPL-VW270ES mit einem Kontrastverhältnis von 350.000:1 und 1800 Lumen eher in dunklen Räumen einsetzt. Wer über 6000 Euro für einen Beamer ausgibt, der hat für sein Vorhaben wohlmöglich eh einen dafür vorgesehenes Heimkino.


Epson EH-TW5650 Gaming Beamer

7. Epson EH-TW5650

Der beste WLAN Beamer

Epson

  • Auflösung: 1920 x 1080
  • Input Lag: 28 ms
  • Helligkeit: 2500 Ansi-Lumen
  • Technik: Epson 3LCD

Der Epson EH-TW5650 ist ein hervorragender WLAN Beamer zum kleinen Preis. Er bietet euch Full HD bei 1920 x 1080 Pixeln, welche sich bestens auf Leinwänden bis zu 300 Zoll machen. Dank seiner Helligkeit von 2500 Ansi-Lumen sollte der Beamer zum Zocken größere Distanzen und Flächen problemlos bewältigen und ein Kontrastverhältnis von bis zu 60.000:1 darstellen können. Als kleines I-Tüpfelchen bietet der TW5650 außerdem eine Farbtiefe von 10-Bit und einen beachtlich geringen Input Lag von 28 ms. Auch das Streamen von weiteren Geräten in eurem WLAN Netzwerk ist dank der kabellosen Konnektivität durch Mirecast möglich, was seinen Preis von weniger als 1000 Euro mehr als gerechtfertigt macht.


Samsung The Premiere LSP7T Gaming Beamer

8. Samsung The Premiere LSP7T

Der beste Ultrakurzdistanz Beamer

Samsung

  • Auflösung: 3840 x 2160
  • Input Lag: 38,9 ms
  • Helligkeit: 2200 Ansi-Lumen
  • Technik: Laser Projektor

Einige haben zwar das Bedürfnis auf einer großen Leinwand zocken zu können, allerdings fehlt vielen davon einfach der Platz dafür den Projektor weit genug von der Wand aufzustellen. An dieser Stelle kommt der neue Ultrakurzdistanz Beamer von Samsung ins Spiel. Das Modell mit dem interessanten Namen The Premiere LSP7T könnte innovativer kaum sein. Er bietet euch nicht nur ein gestochen scharfes 4K-Bild gestreckt über 120 Zoll, sondern ermöglicht euch dies sogar bei einem Abstand von gerade mal 30 cm zur Wand.

An ausreichend Helligkeit hat der Hersteller selbstverständlich auch gedacht, denn selbst als Laser Projektor bietet das Gerät starke 2200 Lumen. Um das Ganze abzurunden unterstützt der LSP7T außerdem HDR10+, wodurch ein hoher Dynamikbereich garantiert ist.


Anker Nebula Capsule II Gaming Beamer

9. Anker Nebula Capsule II

Der beste mobile Beamer

Anker

  • Auflösung: 3840 x 2160
  • Input Lag: 87 ms
  • Helligkeit: 200 Ansi-Lumen
  • Technik: DLP

Euch gefällt der Gedanke über einen Gaming Beamer zu zocken, aber ihr seid häufig unterwegs bzw. pendelt zwischen zwei Wohnungen hin und her, dann ist der Anker Nebula Capsule II die perfekte Lösung für euer Problem. Der Projektor ist gerade einmal so groß wie eine Bierdose und bringt nur 1 kg auf die Waage. Auch an Lautsprecher und einen Akku wurde gedacht, wodurch ihr im Notfall wirklich nur den mobilen Beamer benötigt.

Die 200 Ansi-Lumen decken maximal 100 Zoll in dunklen Räumlichkeiten und 40 Zoll bei hellen Bedingungen ab, aber die 720p-Auflösung bleiben dabei selbst beim Daddeln immer gestochen scharf und falls ihr mal nicht eure Konsole parat haben solltet, dann könnt ihr immer noch einige Spiele via Android TV direkt über den Projektor zocken.


Optoma HD29HST Gaming Beamer

10. Optoma HD29HST

Der schnellste Gaming Beamer

Optoma

  • Auflösung: 1920 x 1080
  • Input Lag: 15,7 ms
  • Helligkeit: 4000 Ansi-Lumen
  • Technik: 0,65 Zoll DLP

Wenn ihr euch einen Gaming Beamer zulegen wollt, der vor allem für E-Sportler geeignet ist, dann ist der Optoma HD29HST der passende Projekt für euch. Er bietet euch zwar nur eine Auflösung von 1080p, aber strotzt dafür durch eine schnelle Bildwiederholrate von 120 Hz und einem geringen Input Lag von 15,7 ms. Auch für HDR ist gesorgt und das Beeindruckende dabei ist, dass der Optoma HD29HST weniger als 1000 Euro kostet.

5 Kommentare zu “Die besten Gaming Beamer 2021 – Zocken auf der Leinwand”

  1. Wie stehts um den bei den Monitoren viel Diskutierten Input Lag? könnte mir vorstellen, dass Beamer da nicht an die Leistung von Monitoren rankommt??

    1. Hey,

      danke erstmal für die schöne und sehr wichtige Frage. Bei allen der hier gelisteten Gaming Beamer liegt der Input Lag bei unter 50 ms und somit völlig ausreichend zum Zocken. Bei den Acer Predator Beamern sind es zwischen 5-35 ms (je nach dem ob du nur was im Fernsehen schaust oder ein Game spielst.

      Grüße
      Dennis

  2. Ich nutze aktuell einen kleinen Mini Beamer zum zocken. Die sind heutzutage schon richtig gut geworden. Klar, natürlich nicht mit einem hochwertigen Heimkino oder Gaming Beamer zu vergleichen.

  3. Vor kurzer Zeit haben ein Kumpel und Ich mit einem Beamer Dark Souls 3 gezockt. Es hat super funktioniert obwohl der Beamer eigentlich für Filmabende von seinem Vater angeschafft worden ist.

  4. Einen Beamer zum Zocken ist meiner meinung nach ja ein klein wenig übertrieben. ^^
    Zumindestens wenn es um PC-Games geht, für die PS oder andere Konsolen ist dies eine etwas andere Geschichte.

    Aber für den PC wie gesagt, nunja. Selber habe ich mal auf einem 32 Zoll Monitor Starcraft und Co gezockt und selbst der war eigentlich schon etwas zu groß dazu.

    Geschmäcker sind natürlich verschieden, keine Frage. Je nach Anwendungsgebiet ist es auch sicher eine tolle Sache. Mein ding wird es aber glaube ich nie werden. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.