Skip to main content

Die besten Gaming Fernseher 2019

Fakt ist: Je mehr Zeit ihr mit eurer Xbox One X oder PS4 Pro verbringt, desto wichtiger ist es, dass ihr einen guten Monitor besitzt. Richtig gehört, ihr könnt eure Spielekonsole problemlos mit einem 720p- oder 1080p-Monitor verbinden und trotzdem eure geliebten Spiele zocken. Jeder Gamer der es mit dem Gaming ernst nimmt weiß jedoch, dass ein 4K Fernseher einen großen Unterschied machen kann.

Als die aktuellen Generation der Xbox und PlayStation erstmals auf den Markt kamen, hatten die HD-fähigen Konsolen alles was sie brauchten, um eure Spiele von ihrer schönsten Seite zu zeigen. Mittlerweile wurden die Heimkonsolen stark aufgerüstet und sind nun in der Lage 4K als auch High Dynamic Range (HDR) auszugeben.

Obwohl dies eine gute Nachricht für alle Zocker ist, sind die Anforderung an den Gaming Fernseher größer als je zuvor. Schließlich kann eine Konsole so leistungsstark wie der beste Gaming PC sein, aber wenn sie mit einem Bildschirm verbunden ist der das volle Potential nicht ausschöpfen kann, bringt euch auch die Leistung nichts.

Das volle Potenzial eurer Konsole ausschöpfen

Was genau muss ein Gaming Fernseher heutzutage alles können, um sein volles Potenzial auszuschöpfen? Beginnen wir mit der wohl wichtigsten Eigenschaft: 4K.

Die Geschichte der Auflösung: Die Xbox One S kann durch integriertes und überraschend gutes und Upscaling eure Spiele in 4K ausgeben.

Die PS4 Pro ist dazu selbstverständlich auch in der Lage und verwendet dafür eine Mischung aus Upscaling und Einstellungen zur Verbesserung der Grafik, die ihr direkt im Spiel vornehmen könnt. Die Xbox One X lässt euch dank nativer Auflösung mit Abstand die meisten Spiele bei 4K zocken. Natürlich könnt ihr die PS4 Pro und Xbox One nach wie vor ohne 4K verwenden und die Nintendo Switch zeigt zudem nicht mal das geringste Interesse an den 4.000 Pixeln. Spiele ohne 4K müssen von den dementsprechenden Fernsehern erst hochskaliert werden, wodurch die Bildqualität teilweise einbüßen muss. Auf den High-End Geräten fällt das Upscaling jedoch bemerkenswert gut aus und kann ohne große Verzögerung bei der Bildwiedergabe ausgegeben werden.

Wie ihr seht ist 4K mittlerweile nicht mehr wegzudenken und sollte beim Kauf eines Gaming Fernsehers unbedingt berücksichtigt werden.

Red-Dead-Redemption-2 Gaming Fernseher

Erweitert euren Horizont: Wohl das derzeit wichtigste neben 4K ist die HDR-Technologie (High Dynamic Range). Der Lichtbereich der produzierten Bilder ist wesentlich größer im Vergleich zum SDR Format, mit dem wir alle die letzten Jahre verbracht haben um Bilder eher so aussehen zu lassen, wie wir sie in der realen Welt sehen.

Die Xbox One S bietet nicht nur einige Streaming-Dienste die HDR-fähig sind, sondern auch eine umfangreiche Spielbibliothek. Das gleiche gilt natürlich auch für die PS4 als auch die PS4 Pro, ganz zu schweigen von der Xbox One X, die selbstverständlich auch HDR unterstützt. Viele Leute gehen sogar so weit und behaupten, dass perfektioniertes HDR weitgehend besser aussieht als 4K, besonders auf kleinen Bildschirmen.

Doch so schön sich HDR auch anhören mag, Schönheit kostet seinen Preis und der fällt in dieser Situation nicht zu Lasten eures Geldbeutels, sondern fordert dem Gaming Fernseher mehr Leistung ab. Dieser muss in der Lage sein die zusätzliche Helligkeit und die tieferen Schwarztöne gleichzeitig im Bildschirm zu verarbeiten. Das sollte euer zukünftiges TV Gerät auf jeden Fall leisten können, denn sonst kann gutes SDR in der Tat besser aussehen als schlecht umgesetztes HDR.

Es werde Licht! Eines der entscheidendsten Merkmale einer guten HDR-Bildes ist die Helligkeit. Die meisten Spiele oder auch Filme richten sich nach ungefähr 1000 Nits nach ihren hellsten Punkten aus. Wenn ihr also einen weniger hellen Gaming Fernseher besitzt, kann das volle Potenzial des hohen Dynamikumfangs nicht ausgenutzt werden. Vor allem bei Spielen können die Grafiken kontrastreicher sein als dies in der Realität der Fall ist.

Gute Fernseher sind allerdings auch in der Lage HDR ohne 1000 Nits oder mehr Helligkeit darzustellen. Dies gilt vor allem bei OLED TVs der Fall. Bei dunklen Bildern gestaltet sich die Verarbeitung jedoch schwieriger, da hierdurch die Bildinformationen umfangreicher sind.

Call-of-Duty-Black-Ops-4 Gaming Fernseher

Lags sind der Feind eines jeden Gamers – besonders bei FPS Shootern oder anderen Genres wo der Fokus auf Schnelligkeit und Reaktion liegt, solltet ihr viel Wert auf den Input Lag legen. Der Input Lag bestimmt die Zeit die ein bestimmter Gaming Fernseher benötigt, um seine empfangenen Bilddaten zu rendern. Natürlich sollte dieser möglichst gering sein, wenn ihr miterleben wollt wie ein Gegner um die Ecke kommt und nicht direkt stirbt, ohne ihn vorher überhaupt gesehen zu haben.

An diesem Punkt möchten wir nochmal betonen, dass Hersteller gerne dazu neigen die Werte des Input Lags bei ihren Spezifikationen außen vor zu lassen. Doch da kommen wir ins Spiel und messen die Input Lags der von uns getesteten Gaming Fernseher und stellen die Ergebnisse gleichzeitig für euch bereit.

Bitte was?! Sound hat schon immer einen großen Einfluss auf das Spielgeschehen genommen. Während ihr bei manchen Games genau wissen wo eine Stecknadel zu Boden fällt, lässt euch die Soundkulisse bei Blockbuster-Titeln erst so richtig in das Abenteuer eintauchen. Zum Glück befinden wir uns in einer Zeit, in der Konsolen wie die Xbox One S/X sogar Dolby Atmos unterstützen.

Das Timing von LG könnte nicht besser sein, um die Priorität von Dolby Atmos über HDMI zu stellen und bestehende OLED TVs nachzurüsten und zukünftige auszustatten. Auch wenn der Support von Dolby Atmos bei fast keinem anderen Hersteller zu finden ist, sind Gaming Fernseher mit leistungsstarkem Soundsystem dieses Jahr extrem angestiegen. Wenn ihr also nicht in eine externe Soundanlage investieren möchtet, solltet nicht nur auf die Bildqualität sondern auch auf die Klangqualität achten.

Des Weiteren sollte ein Augenmerk auf die Richtung der Lautsprecher gelegt werden. Ihr bekommt einen direkteren und saubereren Klang, wenn diese nach vorne gerichtet sind. Aber auch die Ausgangsleistung sollte stimmen und überprüft, ob sich ein integrierter Basslausprecher in dem TV Gerät befindet (meistens auf der Rückseite).

Unsere Wahl der besten Gaming Fernseher

Jetzt wo die grundlegendsten Hinweise erfüllt sind und ihr zum Audio- als auch Video-Experten aufgestiegen seid, können wir uns nun endlich unserer Auswahl der besten Gaming Fernseher widmen und sich zum größten Teil aus einer Kombination aus Preis und Qualität zusammensetzen.

Samsung-Q9FN Gaming Fernseher

1. Samsung Q9FN

Der wohl beste Gaming Fernseher aller Zeiten

Samsung

  • Eindrucksvolles HDR
  • Hervorragender und kraftvoller Sound
  • Umfangreiche Gaming Einstellung
  • Blickwinkel eingeschränkt

Dieser hervorragende 65 Zoll Gaming Fernseher von Samsung bietet für Zocker eine Reihe einzigartiger Vorteile. Da wäre beispielsweise der Bildschirmfilter, durch den die Bilder nahezu vollständig vom Umgebungslicht unberührt bleiben. Und was gibt es schöneres als bei Tageslicht zu zocken und trotzdem alles perfekt erkennen zu können. Der Bildschirm stellt auch 4K besser als jedes andere Gerät da, während seine hochqualitative Verarbeitung einen bombastischen Sound ermöglicht und das obwohl die Lautsprecher nichtmal sichtbar sind. Wenn euch das noch nicht ausreicht, schlägt der Samsung Q9 die Konkurrenz mit einem unschlagbar niedrigen Input Lag von 12 ms (Spielemodus nicht vergessen einzuschalten!). Bei sehr kontrastreichen Bildern kann es jedoch zu hellen Lichtflecken auf dem Bildschirm (Clouding) führen.


LG-OLED-E8 Gaming Fernseher

2. LG OLED E8

Der beste OLED von LG

LG Electronics

  • Klare Bilder mit reichhaltig Kontrast
  • Hervorragende Soundbar
  • Gleiches Panel wie bereits beim B7

Zwar bietet der E8 OLED von LG im Vergleich zum Samsung Q9FN nicht so viel HDR-freundliche Helligkeit, dafür allerdings umso mehr satte und tiefe Schwarztöne die völlig frei Clouding Effekten (Lichtflecke am Bildschirm) sind, unter denen die meisten LCD Fernseher leiden. Auch wenn man den Helligkeitswert zwischen OLED und LCD nicht vergleichen kann, können Pixel mit unterschiedlichen Werten auf einem OLED Bildschirm direkt nebeneinander liegen, ohne ineinander zu verlaufen. Dieses Verhalten spricht gleichzeitig für eine bessere Lichtqualität, die gerade bei dunklen Spielen äußerst vielversprechend ist.

Und noch eine gute Nachricht für die Gamer – der OLED E8 hat das störende verdunkeln des Bildschirms im HDR Game Mode im Vergleich zu seinen beiden Vorgängern entfernt und unterstützt zudem das Zocken bei 120 fps HD, Chroma 4:4:4 (falls ihr den Fernseher als Monitor verwenden möchtet) und weist zudem einen beträchtlich niedrigen Input Lag von unter 20 ms auf.


Samsung-NU8009 Gaming Fernseher

3. Samsung NU8009

Der edle Gaming TV

Samsung

  • Verfügt über HDR+
  • Kraftvolle Farben

Jeder will natürlich einen High-End Fernseher in seinem Gaming Zimmer stehen haben. Sei es LGs neuester OLED, Samsungs QLED oder einen der ausgefallenen LED-LCDs von Sony. Das ganze Jahr über bekommen die Hersteller durch die Bank weg positive Kritiken, nur Schade dass es sich bei diesen Produkten nicht um die Gaming Fernseher handelt, die sich die meisten Leute anschaffen können.

Falls ihr auf der Suche nach einem Mittelklasse Fernseher seid, der euch alle Möglichkeiten bietet Spiele in 4K HDR zu zocken ohne dass die Qualität des Bilds darunter leidet, haben wir den Samsung NU8009 für euch rausgesucht. Zwar muss er in Sachen Helligkeit gegenüber den anderen Mitbewerbern auf unserer Liste etwas einstecken, doch mit seinem hervorragenden HDR+ Modus gleicht er dieses Wehwehchen ganz schnell wieder aus.


LG OLED B7 Gaming Fernseher

4. LG OLED B7

Das erschwingliche Einsteigermodell

LG Electronics

  • Perfekte HDR-Bilder
  • Überraschend guter Sound
  • Im HDR Modus erkennt man leichte Farbstreifen

Wenn wir einen Schönheitswettbewerb veranstalten würden, stünde hier definitiv der OLED E7. Doch da wir euch hier Fernseher zum Zocken vorstellen wollen, übernimmt der OLED B7 das Ruder. Abgesehen von Design und Soundbar gibt es zu der Luxus Variante keine besonders großen Unterschiede.

Der Input Lag liegt ebenfalls bei 21 ms und erstaunlicherweise liefert der B7 im Verglich mit seinem großen Bruder eine fast identische Bildqualität. An dieser Stelle sollte nochmal erwähnt werden, dass durch die 740 Nits von OLED TVs zwar die Helligkeit von HDR Bildern hochgeschraubt, dafür aber bei den Schwarzwerten eingesteckt wird.


Sony-KD-XE8096 Gaming Fernseher

5. Sony KD-XE8096

Der Gaming Allrounder

Sony

  • Hervorragende Bildqualität
  • Schickes Design
  • Input Lag kann bis auf 50 ms springen

Fast am Ende unserer Liste angekommen haben wir hier einen weiteren Gaming Fernseher Giganten für euch. Apropos Gigant, wenn ihr wirklich auf das ideale Spielerlebnis aus seid, solltet ihr auch gigantisch denken. Naja, zumindest groß.

Und zwar aus dem Grund, dass ihr mit einem größeren Gerät auch alles aus der 4K-Auflösung herauskitzeln könnt, aber auch weil die Hersteller die erforderlichen Funktionalitäten bedauerlicherweise nur in ihre relativ großen Fernseher verarbeiten.

Sogar ein 55 Zoll Modell von Sony tut sich schwer mit der Helligkeit um 4K Bilder ansatzweise gut darzustellen. Aber zum Glück können Sony Produkte auf die hauseigene Displaytechnologie Triluminos zurückgreifen, die dafür sorgt dass die Farbintensität trotz der Begrenzungen in der Helligkeit erhalten bleibt.

Der Input Lag liegt durschnittlich bei 21 ms obwohl es teilweise bei ein bis zwei Bildern Abweichungen von 50 ms gibt.


Philips-65PUS7601 Gaming Fernseher

6. Philips 65PUS7601

Die perfekte Mischung

Philips

  • Ambilight
  • Preis/Bildqualität
  • Kein vollwertiges HDR-Erlebnis

In Form eines Ambilight-Systems begleitet das wohl spielfreundlichste Feature den 65PUS7601 von Phillips. Das Ambilight besteht aus LED-Lichtern die auf der Rückseite des Fernsehers an allen Kanten abgesehen von der unteren angebracht wurden und sorgt dafür, dass Farben die im Bild wiedergegeben werden dynamisch nach außen fortgeführt werden. Das Resultat ist ein noch stärkeres Eintauchen ins Geschehen, egal ob ihr gerade zockt oder eine Serie schaut.

Darüber hinaus verfügt das Ambilight System über einen integrierten Spielmodus, der einen Tick schneller als gewöhnlich reagiert.

Abgesehen von der LED Hintergrundbeleuchtung bekommt ihr einen Gaming Fernseher mit einer hervorragenden 4K und HDR Qualität ins Haus, bei dem ihr den Input Lag auf 30 ms reduzieren könnt, wenn ihr euch durch die Einstellungen gekämpft habt.

Als besonderes Feature zählt der HDR Spielmodus, der im Vergleich zu natürlichen Bilder, Ingame-Grafiken besonders scharf und präzise darstellt.


Ein paar weitere Hinweise für besonders Interessierte …

Falls ihr Interesse daran habt euch etwas genauer mit dem Thema Gaming Fernseher zu befassen, wollen wir euch noch einige Informationen an die Hand geben. Also lest weiter, um Audio- und Videokenntnisse zu erweitern.

Bits: Ihr seid mit Thema bereits vertraut? Dann solltet ihr einen Blick auf die Bittiefe eures Gaming TVs werfen. Um ein hochwertiges HDR Erlebnis auf die Beine zu stellen, benötigt man ein 10 Bit Bildschirm, der 1024 Pixel jeder Farbe aus dem RGB Farbraum unterstützt. Wenn nicht erwartet euch nicht nur eine schlechtere Farbleistung sondern auch nervige Farbstreifen. Wer sich heute ein hochwertiges TV Gerät anlacht, braucht sich theoretisch keine Gedanken über die Bittiefe machen. Bei preiswerteren Produkten sollte man schon eher drauf achten.

Schön das heutzutage so viele automatisiert wird. Zum Beispiel werten die Xbox One S und die PS4 automatisch die Bittiefe eures Gaming Fernsehers aus und legen gleichzeitig die idealen HDR Einstellungen fest. Die One S und One X stellen euch sogar eine Beschreibung der Funktionalitäten eures Fernsehers im Einstellungsmenü bereit.

Kurz gesagt: Klar ist es möglich dass ein 8 Bit Fernseher euch hervorragenden HDR Bilder liefert, wenn er über ein dementsprechend starkes Videoverarbeitungs-System verfügt. Dennoch habt ihr mit 10 Bit Panels einen gewissen Vorteil.

Des Weiteren sollte klargestellt werden, dass viele Gaming Fernseher - inklusive der High End Geräte von Samsung - fähig sind eine Farbtiefe von 12 Bit darzustellen, auch wenn die Panels laut Angaben nur aus nativen 12 Bit bestehen. Sowohl bei der Xbox One S als auch der Xbox One X lässt sich in den Einstellungen die Farbtiefe anpassen, in denen ihr die Maximalwerte für euren TV auswählen könnt.

Farbsättigung: Eine weitere hilfreiche Einstellung, die eure Spiele noch besser aussehen lassen kann, ist die Farbunterabtastung (Chroma Subsampling).

Dieses Verfahren bei der Bildaufnahme befasst sich mit der Farbsättigung eures Fernsehers und wird überwiegend in den Bezeichnungsschemen 4:2:0 und 4:4:4 angegeben. Diese Formen beschreiben die Anzahl der abgefragten Pixel pro Zeile. Bei dem Format 4:2:0 setzt sich die Farbabtastung lediglich aus zwei Pixeln in der oberen Zeile zusammen, während in der unteren Zeile keine Pixel abgetastet werden.

Daraus resultiert, dass die Farben bei einem hohen Farbschema reiner angezeigt werden können, da nicht erst vom Gerät geprüft werden muss wie diese auszusehen haben. Eine vollständige Farbunterstützung von 4:4:4 benötigt eine hochwertige Bildverarbeitung und kann daher nicht von jedem Gaming Fernseher genutzt werden.

Farbunterabtastung 4:4:4

Normalerweise unterscheidet sich die Bildqualität zwischen den unterschiedlichen Bezeichnungsschemata (4:4:4, 4:2:2, 4:2:0) nicht besonders stark. Trotzdem gibt es kleine Unterschiede zwischen Spielgrafiken und Videos. Zum Glück sind die Autoeinstellungen der neuesten Konsolen mittlerweile so gut, auch wenn es um die Anpassung der Farbabtastung geht, dass man sich darüber nicht wirklich Gedanken machen muss. Es kann jedoch nicht Schaden zu wissen was euer zukünftiger Gaming Fernseher unterstützt.

Diese Autoeinstellungen könnten allerdings auch zu Problemen wie Bildflackern führen. Aber aus diesem Grund könnt ihr bei der Xbox One S oder auch der PS4 in den Videoeinstellungen die Farbabtastung limitieren.

FPS: Die Xbox One X lässt euch Spiele in 4K bei 60 FPS zocken. Wer dieses Erlebnis auch umsetzen möchte sollte unbedingt darauf achten, dass der neue Gaming Fernseher mindestens über einen HDMI 2.0a Anschluss verfügen. Ansonsten trauert ihr beim Spielen ganzen 30 FPS hinterher und darauf sollte wirklich niemand aufgrund einer Kleinigkeit verzichten.

Aber selbst wenn ihr beim Kauf nicht dran gedacht habt, die Gaming TVs in den vergangenen Jahren und natürlich auch in diesem Jahr sind mit genügend 2.0a Anschlüssen versehen, sodass kein Gedanke daran verschwendet werden muss. Es sei denn ihr wollt euch einen extrem günstigen Fernseher anschaffen, in diesem Fall solltet ihr die Anschlüsse überprüfen.

CLOSEX