Skip to main content

Die gruseligsten VR Horror Spiele

Virtual Reality (VR) Horror nimmt euch den einen Trennungsgrad, durch den ihr euch sicher fühlen könnt.

Ihr schaut nicht mehr nur noch zu wie Charaktere auf der anderen Seite eines Fernsehbildschirms Angst und Schrecken erleiden.

Hier seid ihr im wahrsten Sinne des Wortes die Gejagten, denn isoliert und allein könnt ihr nicht mehr wegschauen. Alles was ihr tun könnt, ist zu rennen oder zu sterben.

Aber nicht alle VR Horror Spiele laufen gleich ab.

Unter den Hunderten von Spielen, die auf Plattformen wie Steam erhältlich sind, findet ihr Indie- und 4K-Titel, psychologische Angst oder geradlinigen Nervenkitzel und wenn ihr wisst wonach ihr suchen müsst, gibt es ein paar gruselige Perlen ​​zu einem günstigen Preis.

Durchstöbert unsere Auswahl für die besten Horror VR Spiele und entscheidet selbst, mit welcher Stufe klaustrophobischen Terror ihr euch umgeben möchtet.

1. Dreadhalls (Oculus Rift / HTC Vive / Gear VR)

Dreadhalls ist ein hervorragender Einstieg für die Einschätzung eurer Toleranzgrenze für VR Horror. Dreadhalls gibt euch keinerlei Waffen zur Verteidigung. Für jedes neue Spiel müsst ihr durch zufällig erzeugte Dungeons navigieren, ohne zu wissen welche Monster oder Fallen auftauchen. Das Schlimmste ist, dass ihr nur mit einer Laterne ausgerüstet seid, die ausbrennt wenn ihr zu viel Zeit damit verbringt euch zu verstecken.

(Für weitere günstige VR Horror Spiele mit jede Menge Jumpscares solltet ihr mal einen Blick auf Affected: The Manor werfen.)

2. Until Dawn: Rush of Blood (Playstation VR)

Während das ursprüngliche Spiel Until Dawn eine fesselnde Geschichte hatte, die sich geschickt aus Horrorfilm-Klischees zusammensetze, ist die VR-Ausgabe viel unkomplizierter: Was wäre wenn ihr auf einer Achterbahn von Clowns angegriffen werdet?

Ihr müsst dabei dringend lernen eure Rundumsicht zu trainieren, während in späteren Levels immer mehr schreckliche Monster auftauchen. Ein großartiger Einsteiger für PS VR Besitzer, die sich an die Schießeinlagen in virtuellen Realitäten gewöhnen möchten und sich für die gruseligeren Spiele auf der Liste vorbereiten wollen.

(Schaut euch auch mal das eher narrativ orientierte VR Spiel von den Entwicklern von Until Dawn namens The Inpatient an.)

3. The Forest VR (Rift / Vive)

Ihr seid in einer geheimnisvollen, endlosen Wildnis gefangen. Ihr habt euch zur Verteidigung einen Schutzraum gebaut, Lebensmittel gesammelt sowie Werkzeuge hergestellt und jetzt wo die Nacht eingebrochen ist, seid ihr euch bewusst dass die Monster bald kommen werden.

Nein, wir sprechen nicht von Minecraft. Forest VR, ein Open-World-Survival-Horror-Spiel mit Einzel- und Mehrspieler-Unterstützung zeigt jedoch wie furchterregend ein Spiel wie Minecraft mit realistischen Grafiken werden kann. Die Spannung, während ihr euch gegen mutierte Kannibalen wehrt, wird euch immer wieder zur VR Brille greifen lassen.

4. The Persistence (PlayStation VR)

Dieser Sci-Fi Ego-Shooter ist einer der VR Horror Spiele die von ihren Spielern erwartet, dass sie immer wieder aufs neue sterben. Jedes Mal wenn ihr dies tut, werdet ihr mit verbesserten Fertigkeiten wieder Neustarten. Unglücklicherweise wurde auch die Welt selbst neu zusammengesetzt, in der Monster nur darauf warten euch wieder umzubringen.

Es ist im Wesentlichen ein Dead Space in VR, außer dass es empfehlenswerter ist sich an den mutierten Feinden vorbeizuschleichen, als zu versuchen deren Glieder abzutrennen; zumindest bis ihr in dieser angespannten klaustrophobischen Umgebung lange genug überlebt habt, um bessere Waffen herzustellen.

(Für weitere VR Horror Spiele dieser Art solltet ihr euch an Duck Season versuchen.)

5. The Brookhaven Experiment (Oculus / PSVR / Vive)

The Brookhaven Experiment wirft seine Spieler mitten in eine Horde von Zombies und lässt sie in Wellen niedermähen, wobei sie verzweifelt versuchen ausreichend Munition zu erhalten und Waffen aufzurüsten, um zu überleben. Ihr könnt euch nicht bewegen, also müsst ihr euch an Ort und Stelle drehen, um herauszufinden aus welcher dunklen Ecke die Zombies als nächstes auftauchen.

6. Arizona Sunshine (Oculus / PSVR / Vive)

In Arizona Sunshine läuft ihr herum und mäht Wellen von Zombies nieder. Es ist zwar nicht so beängstigend, aber dafür könnt ihr euch frei herumbewegen, habt eine richtige Kampagne, könnt im Koop losziehen und jede Menge anderer Features, die den Wiederspielwert erhöht und es definitiv zu einem der umfangreichsten VR Horror Spiele macht.

PlayStation 4

PC

7. Wilson's Heart (Oculus)

Diese Liste enthält viele Jumpscares, Waffen und Zombies. Aber für den authentischen, Silent-Hill-artigen psychischen Terror ist Wilson's Heart die beste Wahl. Das Spiel ist in schwarz-weiß gehalten und versetzt euch in die unglücklichen Schuhe eines Mannes, der in einem verstörenden Krankenhaus eingesperrt ist. Sein Herz fehlt buchstäblich und er hofft seine missliche Lage zu verstehen, um einen Ausweg zu finden.

(Alle Besitzer einer Smartphone VR Brille und Akte X Fans sollten zudem Dark Days in Betracht ziehen.)

8. Resident Evil 7 (PlayStation VR)

Eine einfache Wahl für das beste VR Horror Erlebnis, das ihr kaufen könnt. Andere mögen euch in kleinen Brocken mehr Angst einjagen, aber dieses erste Resident Evil aus der Egoperspektive, das ursprünglich für Konsolen entwickelt wurde, ist mit Dutzenden von Inhalten vollgepackt und bietet obendrein eine unglaubliche Grafik mit einer überraschend fesselnden Geschichte neben den ganzen klassischen Zombie Spielen.

(Für einen VR-Port mit mehr Action, der immer noch viel gruselig ist als viele andere VR Horror Spiele, solltet ihr Doom VFR in Betracht ziehen.)

9. Alien Isolation (Rift / Vive)

Dieses gruselige Katz-und-Maus-Spiel zwischen Ellen Ripleys Tochter und den Xenomorphs von Aliens hat eigentlich keinen VR-Port. Wenn ihr jedoch die PC-Version von Alien: Isolation besitzt, könnt ihr mit diesem Mod die Spieldateien aktualisieren und VR-kompatibel machen.

Mit der kürzlich hinzugefügten Unterstützung für die Bewegungssteuerung habt ihr das Gefühl vollständig in den Albtraum eintauchen zu können. Und wie bereits bei Resident Evil 7 werdet ihr auch hier dutzende Stunden Spielzeit aus dem Spiel heraus bekommen (zumindest wenn ihr so lange durchhalten könnt!).

Demnächst erhältlich: Face Your Fears 2

Das ursprüngliche Oculus-Exklusive Face Your Fears zwingt euch dazu sich in furchtbare Situationen zu bringen und euch dann immer wieder darum bittet tapfer zu bleiben, ohne dabei zu zucken. Vertraut uns, dies ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Während ihr im ersten Spiel mit Schlangen, Spinnen, Dämonenkindern und anderen monströsen Szenarien konfrontiert werdet, wird der kommende Nachfolger, der im nächsten Frühjahr auf der Oculus Quest erscheinen wird, wahrscheinlich neben der Grafik auch den Angstfaktor erhöhen.

CLOSEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.