More

    DOCKIN MP2000 Studio Podcast USB Mikrofon im Test

    Das DOCKIN MP2000 Studio Podcast USB Mikrofon verspricht sehr gute Klangqualität für Streamer, Content Creator, Musiker und Podcaster. Das Ganze für einen bezahlbaren Preis und mit der Flexibilität eines USB Mikrofons.

    Hier stellen wir euch das MP2000 genauer vor und berichten euch von unserer Erfahrung mit diesem Kondensator Mikrofon von DOCKIN.

    Auf den Punkt gebracht…


    Design & erster Eindruck

    Zuallererst wie immer die Optik. Mikrofon und Zubehör, inklusive Standfuß, kommen in einem matten Schwarz und passen somit in so ziemlich jedes Setup. Was sofort auffällt, ist die Materialqualität und das Gewicht. Das MP2000 wirkt dadurch überraschend wertig und vor allem stabil auf dem Tisch.

    DOCKIN MP2000 Lieferumfang

    Die tolle Haptik der Knöpfe und Regler sorgen ebenfalls für dieses Qualitätsgefühl, da sie angenehme Widerstände haben und das Material nicht wie billiges Plastik wirkt.

    Vor allem der Standfuß wirkt, als ob er aus Gusseisen geschmiedet wurde und sorgt dafür, dass das Mikrofon wackelfest auf dem Tisch steht.

    Wer auf RGB Beleuchtung steht, kommt hier auch auf seine Kosten, wenn auch eher dezent, was uns persönlich gefällt. Anstatt das Mikrofon mit bunten Lichtern zu überladen, entschied sich DOCKIN für eine einstellbare Beleuchtung des Mikrofongitters von innen. Diese gibt dem Mikrofon einen persönlichen Touch, lässt sich aber auch ausstellen.

    Ansonsten leuchtet euch noch die Mute-Taste rot-orange an, welche pulsiert, wenn das Mikrofon stumm geschaltet ist.

    Alles in allem ein sehr hochwertiger und cleaner Look, der sowohl uns Gamer, als auch in semiprofessioneller Podcaster Setup passt.

    Funktionalität

    Das DOCKIN MP2000 kommt mit einigen nützliche Features direkt am Mikrofon. Der Stummschalter per Knopfdruck, inklusive Warn-LED, ist sehr praktisch wenn man schnell Muten möchte und keine Lust hat in der Software zu suchen. 

    Auch sehr praktisch sind die beiden Regler am Mikrofon. Der oberste lässt die Lautstärke der Tonaufnahme direkt steuern, sodass ihr euch selbst lauter machen könnt, ohne digitale Regler in eurer Software verstellen zu müssen.

    DOCKIN MP2000 Laufstärke-Regler

    Der zweite Regler kümmert sich um die Lautstärke eurer Kopfhörer und vor allem wie stark ihr euch selbst hört, denn das MP2000 ist ganz bewusst für Podcasts konzipiert. Auf diese Weise könnt ihr immer eure eigene Stimme einfacher regulieren.

    Der Frequenzbereich des Kondensatormikrofons von 30 Hz bis 18 kHz ist breit und bietet daher sowohl für Podcasting/Streaming, als auch Gesang ein gutes Spektrum.

    Setup

    Plug-and-Play ist die Devise von DOCKIN beim MP2000. Ob mit Mac oder PC, das Verbinden war denkbar einfach durch Einstecken des USB-Kabels. Keine extra Software wird benötigt, um den vollen Featureumfang zu nutzen.

    Der Zusammenbau des Standfußes ist mindestens genauso simpel und verläuft über das Einschrauben der Halterungen. Im Lieferumfang ist auch ein Schockabsorber als eigentliche Mikrofonhalterung, welche schön straff eingestellt ist. 

    DOCKIN MP2000 Standfuß

    Das drei Meter lange USB-Kabel zeigt sich hier auch sehr positiv, da es viel Spielraum für verschiedene Setups bietet.

    Ist alles zusammengeschraubt und eingesteckt, kann man sofort loslegen. Ob mit Voiceover oder auch mit einem Call.

    Klangqualität

    Das Wichtigste an einem Mikrofon ist natürlich die Audioqualität. Mit einer Abtastrate von bis zu 16 Bit / 48 kHz, verspricht DOCKIN gute Werte für gute Aufnahmen.

    DOCKIN MP2000 Mikro

    In unseren Hörtest ließ sich dies auch bestätigen. Ob Aufnehmen in Adobe Premiere oder in Team Calls über Zoom, die Klangqualität des MP2000 fiel sofort positiv auf, besonders im Vergleich zum günstigeren Vorgänger-Mikrofon, welches an sich schon besser als die meisten Headsets war. 

    Auch was das Ausblenden von Hintergrundgeräuschen angeht, so macht sich das DOCKIN MP2000 ziemlich gut. Sehr laute Hintergründe lassen sich natürlich nur schwer unterdrücken ohne Software.

    DOCKIN MP2000 Test

    Fazit zum DOCKIN MP2000

    Das DOCKIN MP2000 USB-Mikrofon ist unserer Meinung nach eine sehr gute Option für unter 100 €. Besonders für jene, die gute Klangqualität brauchen für Videoaufnahmen oder regelmäßig Podcasts.

    Besonders dafür sprechen die gute Verarbeitung und Stabilität, sodass man keine extra Standfüße oder Halterungen zwingend braucht. Aber auch die Einfachheit des Setups und der Nutzung sollte man nicht außer acht lassen. Kaum ausgepackt, ist das MP2000 auch praktisch ready to go.

    YouTube

    Neueste Beiträge

    Ähnliche Beiträge