Skip to main content

HyperX Alloy Elite RGB – Ist das Upgrade ihren Aufpreis wirklich wert?

Die HyperX Alloy Elite RGB ist wie der Name bereits verrät ein Upgrade der mechanischen Gaming Tastatur Alloy Elite. Vorab sei bereits gesagt, dass diese all unsere Wünsche erfüllt hat und sogar noch einige nette Zusatzfunktionen bietet. Bereits der Vollstahl-Rahmen und die mattschwarze Lackierung präsentieren uns optisch nicht nur einen echten Hingucker, sondern zeigen uns auch gleichzeitig wie hochwertig diese Tastatur verarbeitet ist und im Vergleich zu anderen Modellen wenig Platz einnimmt. Auch die Leistung kann sich dank wahlweise Cherry MX Blue, Brown sowie Red Switches wirklich sehen lassen und haben uns bei jedem Anschlag erneut ins Staunen versetzt.

Mit rund 140 Euro ist sie allerdings auch weit entfernt von einer günstigen Gaming Tastatur. Daher solltet ihr im Voraus sicherstellen, ob ihr für zusätzliche RGB-Beleuchtung gewillt seid ca. 40 Euro mehr auszugeben oder dann doch lieber zur Standardausführung greift. Dennoch überzeugt die HyperX Alloy Elite RGB durch eine ausgezeichnete Leistung sowie ein robustes Gehäuse und sollte daher sogar den anspruchsvollsten Gamer überzeugen. Falls ihr noch weitere Empfehlungen benötigt, dann schaut auch mal bei unseren Bestenlisten zum Bereich Gaming Tastaturen und Gaming Mäusen vorbei.


hyperx alloy elite rgb erster eindruck

Design und erster Eindruck

Bei der HyperX Alloy Elite RGB wurde designtechnisch zum Vorgängermodell nichts verändert. Der einzige Unterschied liegt in der Hintergrundbeleuchtung. Diese bestand vorher lediglich aus der Farbe Rot, während sie nun in prächtigen RGB-Farben erstrahlt.

Das Material der Tastatur besteht zwar zum größten Teil aus Kunststoff, aber durch seinen Vollstahl-Rahmen fühlt sich die Alloy Elite RGB dennoch robust und hochwertig an und verzichtet dadurch auf überflüssiges Gewicht. Die mechanischen Tasten sind jedoch unser absolutes Highlight und könnten sich trotz kurzer Eingewöhnungsphase, wenn ihr an ein niedriges Profil gewöhnt seid, nicht besser anfühlen.

Hyperx Alloy Elite RGB Lichtbalken

Die Design verzichtet auf jegliche Rundungen in den Kanten und wirkt extrem lebendig sobald die RGB-Beleuchtung der Tastatur auf eurem Gaming Schreibtisch erleuchtet.

Der Hauptteil der HyperX Alloy Elite RGB wird durch einen dezenten Lichtbalken von dem oberen Kunststoffteil mitsamt seiner Multimediatasten getrennt. Mit den Schnelltasten auf der rechten Seite könnt ihr die Lautstärke regulieren oder durch eure Playlist navigieren. Mit Hilfe der linken Tasten könnt ihr den Game-Mode aktivieren, zwischen 3 voreingestellten RGB-Profilen wechseln oder die Helligkeitseinstellungen verändern.

Durch ein fest integriertes USB Kabel wird die Tastatur mit eurem Gaming PC mit zwei USB 2.0 Anschlüssen verbunden. Damit es mit der Kabellage zumindest nicht noch nerviger wird, befindet sich auf der Rückseite ein USB 2.0-Pass-Through, um beispielsweise eine Maus anzuschließen. Auf der Unterseite befinden sich zudem zwei ausklappbare Standfüße, mit denen ihr die Höhe beliebig einstellen könnt.

HyperX Alloy Elite RGB USB 2.0 Pass-Through

Im Lieferumfang befinden sich außerdem eine Handballenauflage mit angenehm weichen Bezug, acht titaniumfarbene Kappen mit geriffelten WASD-Tasten sowie ein Werkzeug zum Entfernen der Tastenkappen. Obwohl die Auflage über keine zusätzliche Polsterung verfügt, ist sie trotzdem angenehm weich, obgleich die Erhöhung für Leute mit größeren Händen etwas unpraktisch sein könnte.

HyperX Alloy Elite RGB Handballenauflage

Eigenschaften

Dank Funktionen wie N-Key Rollover und Anti-Ghosting ist die HyperX Alloy Elite RGB in der Lage die Eingaben immer präzise ausführen, ganz gleich ob die Anschlagrate hoch ist oder ihr mehrere Tasten gleichzeitig betätigt.

Bei den Cherry MX Switches könnt ihr wahlweise zwischen den Modellen Blue (taktil und klickend), Brown (taktil) und Red (linear) wählen. Unser Testmodell der HyperX Alloy Elite RGB enthielt Cherry MX Blue Switches, die sich aufgrund deutlich hörbaren Klicks für Vieltipper eignet. Die roten Switches sind danke ihrer geringen Betätigung für Leute geeignet, die ihre Tastatur ausschließlich zum Zocken benutzen, während die braunen Switches das Mittelfeld bedienen.

Die dynamischen RGB-Lichteffekte und die helle Lichtleiste sind die Hauptverkaufsargumente der Tastatur und der Grund für den Preisanstieg von 100 Euro für die Standardausführung und 140 Euro für die Alloy Elite RGB.

Erweiterte Anpassungen können per hauseigener NGenuity-Software vorgenommen werden. Mit dieser könnt ihr zwischen drei vorgefertigten Profilen sowie voreingestellten Profilen für PC Spiele wie Overwatch, Destiny 2 und CS:GO wechseln oder eigene Makros erstellen.

Des Weiteren könnt ihr über die Software noch die Beleuchtung einstellen. Hier lassen sich den einzelnen Tasten Farben zuordnen oder aus einer Sammlung an Effekten wählen.

Wenn euch die ganzen Lichteffekte jedoch zu viel sind und ihr es lieber etwas dezenter habt, könnt ihr ihr auch nur eine Gruppe an Tasten, wie z.B. die Pfeiltasten oder WASD, personalisieren. Die Lichteffekte lachen sich allerdings um einiges schneller anpassen und kann euer Gaming Setup zu einem echten Hingucker machen.

Mit dem Game Mode könnt ihr zusätzlich bestimmte Tasten mit einer zugewiesenen Schnelltaste deaktivieren, was sich besonders bei kompetitiven Spielen als durchaus praktisch erweisen kann. Dieser lässt sich wie auch die Lichteffekte und Makro-Tasten in der Ngenuity-Software anpassen.

Die Tastatur ist mit 44,39 cm kleiner als die Modelle der Konkurrenz und fühlt sich trotz einer Mischung aus Vollstahl und Kunststoff hochwertig und robust an.

Leistung

Mit Eigenschaften wie N-Key Rollover (NKRO), Anti-Ghosting, einfach zu bedienenden Medientasten und geriffelten WASD-Tasten ist die HyperX Alloy Elite RGB sowohl zum Zocken als auch für die Arbeit geeignet. Die Tasten haben bei unserem Test nicht einmal gewackelt und die Möglichkeit zwischen drei verschiedenen Ausführungen der Cherry MX Switches zu wählen, hat uns positiv überrascht.

HyperX Alloy Elite RGB Tasten

Die HyperX Ngenuity Software beansprucht anfangs zwar ein wenig Zeit zum Einlesen, aber war ansonsten einfach zu bedienen und Profile kinderleicht einzurichten. Der obere Teil der Tastatur ist dank Medientasten besonders praktisch und auch wenn wir bereits ein paar negative Worte über den Lautstärkeregler gelesen haben, hatten wir damit keinerlei Probleme und empfanden den Widerstand des Rads als durchaus angenehm.

Fazit zur HyperX Alloy Elite RGB

Neben der Eigenschaft euer Gaming Zimmer in eine Lichtshow zu verwandeln, gibt es keine großen Unterschiede zwischen der Alloy Elite RGB und dem Standardmodell. Dies macht für einige den Preisunterschied der beiden Modelle ungerechtfertigt erscheinen, vor allem wenn es euch in erster Linie um die Leistung der Gaming Tastatur selbst geht. Falls dies auch eure Meinung ist, solltet ihr euer Geld besser sparen und zur einfarbigen Ausführung greifen.

Jedoch finden wir, dass die HyperX Alloy Elite RGB besonders schön anzusehen ist und trotz einem Preisanstieg von 40 Euro uns mit ihrer Beleuchtung in ihren Bann gezogen hat. Ingesamt sei aber zu sagen, dass die mechanische Gaming Tastatur einer der derzeit besten Modelle auf dem Markt ist und wir sie daher definitiv weiterempfehlen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.