Skip to main content
Intel-Coffee-Lake-CPU

Intel Coffee Lake: Neuigkeiten, Preise und Spezifikationen

Nach der Veröffentlichung der auf Laptop fixierten Kaby Lake R Prozessoren der 8. Generation im August letzten Jahres, veröffentlichte Intel zwei Monate später auch die 8. Generation an Coffee Lake Desktop CPUs zusammen mit einer ganzen Reihe weiterer Mainboards und Prozessoren. Zudem gab es Gerüchte um einen X399 Chipsatz, der wahrscheinlich für die kommenden Cannon Lake Prozessoren zum Einsatz kommt.

Inzwischen gibt es außerdem Gerüchte um eine neue Z390 Plattform, die wahrscheinlich auch Coffee Lake und sogar die heißerwarteten Canon Lake Prozessoren unterstützen wird.

Im April 2018 brachte Intel eine neue Reihe an Coffee Lake H- und U-Series Prozessoren für Laptops auf den Markt. Darunter befand sich außerdem der bullige Core i9-8950HK, der auch in einigen der besten Gaming Laptops von 2018 verbaut ist. Als nächstes konnten wir einen ersten Blick auf den neuen Acta-Core Coffee Lake S Prozessor werfen, der höchster Wahrscheinlichkeit nach auf älteren Mainboards funktioniert.

Trotz vieler Zweifel und früherer Aussagen sind Intel’s Coffee Lake Prozessoren der 8. Generation bis zu 45% schneller als die Vorgänger namens Kaby Lake. Dies erklärt auch die hohe Nachfrage an Nutzern, die auf ein neues Motherboard upgraden möchten - obwohl einige Modder einen Weg drumrum gefunden haben.

Unglücklicherweise wurden auch die Coffee Lake CPUs nicht von den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown verschont. Aber Intel bringt derzeit fleißig Fixes raus, um diese zu beheben und sollte somit schon bald dagegen immun sein.

Somit ist nicht weiter überraschend, dass das Line-up Prozessoren in jedem der Core i3-, -i5-, i7- und wohlmöglich der neuen i9-Kategorien enthält.

Intel-Coffee-Lake-Erscheinungsdatum

Intel Coffee Lake Erscheinungsdatum

Die CPUs von Intel Coffee Lake sind nun seit dem 5. Oktober 2017 erhältlich. Intel hat auch eine neue Reihe von Coffee Lake Prozessoren der 8. Generation mit Radeon RX Vega Grafik angekündigt, die irgendwann in den kommenden Monaten erscheinen sollte.

Im Februar 2017 bestätige Intel, dass Coffee Lake in der zweiten Jahreshälfte veröffentlicht wird.

Nur wenige Monate später präsentierte das Unternehmen in einem Lifestream weitere Prozessoren vor, die sich als ein Upgrade der 7. Generation Prozessoren für Laptops und Ultrabooks entpuppten und auf den Namen Kaby Lake Refresh hören.

Im April ging Intel nun auch endlich mit der H Serie an Intel Core Prozessoren an den Start, die gleich in mehreren leistungsstarken Laptops untergebracht wurden. In den nächsten Wochen sollten wir auch die ersten Low Power Desktop Chips von Intel zu Gesicht bekommen. Die Vorbestellungen nehmen bereits rapide zu.

Intel coffee lake cpus

Intel Coffee Lake Preise

Der wahrscheinlich spannendste Aspekt nach seiner Ankündigung, war die Frage nach der Preisgestaltung. Und nachdem AMD Ryzen für ordentlich Wirbel auf dem Prozessormarkt sorgte, hatten wir vorerst keine Ahnung in welchem Spektrum wir uns aufhalten werden. Als daraufhin Intel seine ersten Prozessoren mit AMD Radeon Grafikchips herausgebracht hatten, waren wir auch nicht unbedingt schlauer, wie es um die Preise für die Laptops steht, in denen dieser verbaut ist.

Glücklicherweise hat Intel einen kompletten Überblick über die neuesten Coffee Lake Chips der 8. Generation seit ihrer Ankündigung veröffentlicht. Und mit dieser Enthüllung wussten wir endlich, dass es ein riesiges Sortiment an Prozessoren mit einer breiten Palette an unterschiedlichen Preisen geben wird.

Angefangen bei den günstigsten Intel Core i3 Prozessoren sind die Preise für die Einsteigermodelle wie folgt:

  • Intel Core i3-8100 - 110,00 €
  • Intel Core i3-8350K - 153,00 €
  • Intel Core i3-8300 - 117,00 €
  • Intel Core i3-8300T - 117,00 €
  • Intel Core i3-8100T - 100,00 €

Im mittleren Preissegment befinden sich die Intel Core i5 Prozessoren, die sich direkt an das Durchschnittspublikum richten. Die Kosten hierfür sehen wie folgt aus:

  • Intel Core i5-8400 - 162,00 €
  • Intel Core i5-8600K - 219,00 €
  • Intel Core i5-8600 - 182,00 €
  • Intel Core i5-8500 - 117,00 €
  • Intel Core i5-8600T - 182,00 €
  • Intel Core i5-8500T - 164,00 €
  • Intel Core i5-8400T - 155,00 €

Und dann wären da noch die Intel Core i7 Prozessoren, die sich ausschließlich an Enthusiasten richten und perfekt für die Videobearbeitung oder die Ausführung von mehreren Programmen gleichzeitig geeignet sind. Die Preise für diese CPUs sehen folgendermaßen aus:

  • Intel Core i7-8700K - 296,00 €
  • Intel Core i7-8700 - 265,00 €
  • Intel Core i7-8700T - 257,00 €

Im Vergleich dazu werdet ihr für einen Intel Kaby Lake CPU aktuell zwischen 36,00 € bis 296,00 € investieren müssen, während Ryzen CPUs zwischen 142,00 € und 443,00 € liegen.

Intel-Coffee-Lake-Preise

Intel Coffee Lake Spezifikationen

Obwohl alle Coffee Lake Chipsätze der 8. Generation immer noch auf dem 14nm Node gefertigt werden, hat Intel bewiesen, dass noch vieles in ihnen steckt.

Diesmal werden von Anfang an die Intel Core i3-Chipsätze mit vier Kernen betrieben, was auf dem Mainstream Markt ein absolutes Highlight ist. Während der Intel Core i3-8100 vier Kerne und vier Threads mit 3,6 GHz nutzt, enthält der entsperrte Core i3-8350K zwar die gleiche Anzahl an Kernen und Threads, dafür aber nur eine Basistakt von 4 GHz.

Der Intel Core i5-8400 ist mit seinen sechs Kernen und sechs Threads der König aller Hexa-Core-Prozessoren. Der Basistakt liegt bei 2,8 GHz und arbeitet bei einem Turbotakt mit satten 4 GHz.

Intel Core i5-8600K hingegen komprimiert seine sechs Kerne und sechs Threads in einem 14-nm Chip und lässt euch zwischen Geschwindigkeiten von 3,6 GHz bis hin zu 4,3 GHz wählen.

Dann haben wir da noch den Intel Core i7-8700 und i7-8700K. Ersterer ist ein weiteres Sechskern-Prozessor-Meisterwerk, der allerdings wie schon der i5-8600K mit der doppelten Anzahl von Threads ausgestattet ist. Sein übertaktbares Gegenstück, der Intel Core i7-8700K, stellt mit seinen sechs Kernen, 12 Threads und einem Basistakt von 3,7 GHz und Turbotakt von 4,7 GHz eine echte Bedrohung für den AMD Ryzen 7 1800X dar.

Zudem sind einige Dokumente enthüllt worden, die mögliche Octa Core Coffee Lake S Chipsätze zeigen, welche wahrscheinlich später als neue Intel Core i9 Prozessoren präsentiert werden.

Nach dem jetzt die erste Reihe an Coffee Lake CPUs der 8. Generation erschienen ist, können wir uns demnächst sicherlich über mehr freuen.

Wir empfehlen euch regelmäßig auf unserer Seite vorbeizuschauen, um keine Neuigkeiten rund um Intel’s Coffee Lake Prozessor zu verpassen.

CLOSEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.