Skip to main content

KLIM Puma – Haut euch den Bass um die Ohren

Vor einigen Wochen haben wir bereits den Laptop Kühler KLIM Cyclone der aufstrebenden Firma für Gaming Zubehör getestet. In diesem Artikel wollen wir euch ein PC Gaming Headset des Herstellers vorstellen und zwar das KLIM Puma.

Wir sind gespannt, was wir für den Preis erwarten können.


KLIM Puma Headset

Design und erster Eindruck

Das Gaming Headset KLIM Puma kommt in einer mattschwarzen Verpackung mit fühlbar silberglänzenden Schriftzügen ins Haus.

Die Innenverpackung fällt spärlich aus. Das Headset befindet sich lediglich in einer Luftpolsterfolie ohne viel Schnickschnack und Verpackungsmüll. Hier hat KLIM an die Umwelt gedacht, uns gefällt es.

Neben einer Kurzanleitung befinden sich in einem kleinen schwarzen Umschlag noch vier KLIM Sticker und ein witziger Text in verschiedenen Sprachen.

Nachdem man das KLIM Puma aus der Verpackung genommen hat, kann man sofort die wertige Verarbeitung fühlen, die man für den Preis nicht erwartet hätte. Unsere Version kommt mattschwarz mit schwarzlackierten Metallgitterelementen daher. Hinter diesen Elementen erleuchtet dezent das Logo des Herstellers. Ein nettes Gimmick, wie wir finden.

KLIM Puma Ohrmuschel

An der Spitze des Mikrofons leuchtet ebenfalls eine farbige LED, wenn es auf AN gestellt ist. Schaltet man das Mikrofon stumm, geht auch die LED aus. Hier merkt man, dass sich KLIM Gedanken gemacht hat. Wie oft hat man selbst erlebt, dass man dachte seine Freunde hören einen um dann festzustellen, dass das Mikrofon nicht an war.

Das Anschlusskabel ist 220 cm lang und wird per USB an den Gaming PC angeschlossen.

Am stoffummantelnden Kabel befindet sich noch eine Bedieneinheit für die Regulierung der Lautstärke, das Ein- und Ausschalten des Mikrofons sowie der Schalter für die Vibrationsfunktion. Auf Letzteres gehen wir später noch ein.

KLIM Puma Bedienelement

Die Bedieneinheit ist schnell, auch im Gefecht, gefunden. Unserer Meinung nach könnte sie jedoch ein wenig kleiner und leichter sein.

Die Installation ist einfach:

Das Kabel in einen freien USB Slot gesteckt und sofort wird das Headset als Wiedergabe- und Aufnahmegerät erkannt. Das nennen wir wirkliches Plug and Play! Klasse!

Das KLIM Puma kann auch ohne Probleme an einer Playstation 4 angeschlossen werden und funktioniert dort ebenfalls tadellos.

Komfort und Sound

Ein Gaming Headset gehört nicht in die Hände, sondern auf den Kopf. Also schnell das 420 Gramm leichte KLIM Puma aufgesetzt!

Die Ingenieure von KLIM setzen beim Puma auf ein sogenanntes Kopfband. Hierdurch stellt sich das Headset selbst auf den richtigen Kopfumfang ein und lässt sich dadurch sehr angenehm über einen längeren Zeitraum und ohne Druckstellen tragen.

KLIM Puma Kopfband

Die Ohren werden vom Polster gut und angenehm umschlossen, sodass man seine Umwelt kaum noch wahrnimmt und sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren kann, dem Spielgeschehen.

Der Sound ist für dieses Preissegment ausgezeichnet. Das KLIM Puma brauch sich nicht vor den großen Namen der Branche zu verstecken, im Gegenteil!

Freunde des Basses kommen bei diesem Headset auf ihre Kosten. Der Sound ist ohne Einstellung in der hauseigenen Software basslastiger als bei anderen Herstellern. Durch Vibrationen in den Ohrmuscheln wird der Bass verstärkt. Ist einem der Bass manchmal dann doch zu intensiv, kann man die Vibration mit einem Klick an der Bedieneinheit abstellen.

Die clevere Idee von KLIM Vibrationen in den Ohrmuscheln einzusetzen entfalten vor allem bei Explosionen ihre volle Wirkung. Ein Kriegsspiel wie Battlefield wird damit zu einem ganz anderen Erlebnis.

Dank virtuellem 7.1 Sound ist die Ortung von Gegnern bei First-Person-Shootern hervorragend.

Jeder gute Spieler weiß, dass die richtige und frühzeitige Ortung vom Gegner über Sieg oder Niederlage entscheiden kann. Mit dem KLIM Puma ist man hier klar im Vorteil.

Mikrofon

Wie wir nun wissen ist der Sound und die Wahrnehmung der Gegner dank virtuellem 7.1 Sound ausgezeichnet. Was fehlt nun noch für eine erfolgreiche Partie?

Genau! Eine deutliche und störungsfreie Kommunikation. Wir haben die Mikrophonqualität mit den gängigen Kommunikationsplattformen Discord und Teamspeak 3 getestet.

Hier konnte das KLIM Puma mit klarer und störfreier Sprachausgabe punkten. Es war kein Übersteuern, kein Rauschen und kein Hallen wahrnehmbar.
Eure Spielkameraden werden es euch danken.

Dem Erfolg steht somit vom Sound her nichts mehr im Wege.

KLIM Puma Mikrofon

Fazit

Das KLIM Puma hat uns positiv überrascht. Der Hersteller hat hier ein erstklassiges Gaming Headset für einen unschlagbaren Preis auf den Markt gebracht.

Durch das Kopfband und die gut sitzenden Ohrpolster lässt sich das KLIM Puma sehr angenehm und auf längere Zeit tragen. Der einzige Nachteil daran? Man kann schnell vergessen, dass man ein Gaming Headset trägt.

Wenn man dann aufsteht, ohne das Headset abgenommen zu haben, wird das KLIM Puma dank der soliden Bauweise einen daraus resultierenden Sturz jedoch überleben.

Der Sound ist ausgezeichnet und dank Vibrationen in den Ohrmuscheln voluminös, während Umgebungsgeräusche fast gänzlich aus bleiben.

Aufgrund der guten Mikrophonqualität ist eine klare und deutliche Kommunikation mit seinen Spielkameraden gesichert und dem Sieg steht soundtechnisch nichts mehr im Wege. Das KLIM Puma überzeugt in diesem Preissegment auf ganzer Linie.

KLIM hat abgeliefert!

Wir können alle gespannt sein, was uns der Hersteller in Zukunft noch für gutes Zubehör auf den Markt bringen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.