Skip to main content

Roccat Khan AIMO – USB-Soundkarte, RGB-Beleuchtung und vieles mehr

Zu jeder vernünftigen Gaming Ausrüstung gehört natürlich auch ein ordentliches PC Gaming Headset. Und da uns Roccat nicht nur vom Design ihrer letzten Produkte, sondern auch von der Qualität her besonders zusagt, wollen wir heute einen Blick auf das Roccat Khan AIMO werfen. Das Gaming Headset brüstet sich mit glasklarem 7.1 Surround Sound, passiver Geräuschunterdrückung, Real-Voice-Mikrofon, einer hochwertigen 24-bit 96 KHz DAC-Soundkarte, einer robusten Bauweise und vielem mehr.

Doch wir stellen die Ohrmuscheln zum Zocken auf die Probe und verraten euch, ob es sich lohnt das Roccat Khan AIMO auf die Wunschliste zu setzen oder doch lieber nach einem anderen Gaming Headset Ausschau zu halten.


Design und erster Eindruck

roccat khan aimo gewicht

Bislang war es immer eine Freude Produkte von dem deutschen Hersteller für Gaming Hardware auszupacken. An dieser Tatsache hat sich auch nach dem Roccat Khan AIMO nichts geändert. Ihr werdet direkt mit der mystischen Raubkatze auf der rechten Ohrmuschel, dem Roccat Khan Schriftzug auf der linken und einem umwerfenden Design begrüßt.

Kaum hält man das Gaming Headset in seinen Händen, spürt man buchstäblich die Verarbeitungsqualität. Die Ohrmuscheln können jeweils um 90 Grad nach innen gedreht werden, wodurch es sich unter anderem auch angenehm um den Hals tragen lässt. Das Mikrofon ist fest montiert und bei dem Anschlusskabel handelt es sich um ein stoffummanteltes USB-Kabel mit einer Länge von 235 cm. Der Größenregler ist aus Stahl und kann spielend leicht stufenweise angepasst werden.

Sobald ihr das Roccat Khan AIMO mit eurem Gaming PC verbindet, macht sich auch direkt das AIMO-Beleuchtungssystem an dem Headset bemerkbar und harmoniert sogar mit anderen Geräten der Reihe die ebenfalls über das intelligente Beleuchtungssystem verfügen, wie beispielsweise die Roccat Kova AIMO.

Komfort und Sound

Kommen wir, im wahrsten Sinne des Wortes, zum angenehmen Teil des Headsets. Das Roccat Khan AIMO ist dank seiner Memory-Foam-Ohrmuscheln und der zusätzlichen Polsterung im Bügel sehr angenehm zu tragen. Selbst nach mehreren Stunden vor dem Gaming Monitor gibt es kein unangenehmes oder drückendes Gefühl. Das liegt unter anderem daran, dass das Roccat Khan AIMO mit seinen 275 Gramm zu den leichteren Headsets zählt.

roccat khan aimo schalter

Sobald das Headset aufgesetzt ist und die Ohren von den Polstern komplett umschlossen sind, kann ohne weiteres die erste Runde gezockt oder das Lieblingslied angeschmissen werden. Auch an dieser Stelle hinterlässt das Roccat Khan AIMO einen mehr als positiven Eindruck und liefert euch einen immersiven Sound mit satten Tiefen. Die Lautstärke kann jederzeit und vor allem schnell über das Rädchen am hinteren Teil der rechten Ohrmuschel verstellt werden. Direkt daneben befindet sich ein Schalter mit dem ihr zwischen 2.1 und 7.1 Surround Sound wechseln könnt.

Um jedoch das komplette Potential des Roccat Khan AIMOs auszuschöpfen benötigt ihr die hauseigene Software Roccat-Swarm, die ihr auf der Webseite des Herstellers kostenfrei herunterladen könnt.

roccat khan aimo swarm einrichtung

Hier habt ihr die Möglichkeit benutzerdefinierte Einstellungen für unterschiedliche Soundszenarien anzulegen. Ob ihr jetzt einen Film schaut, Musik hört oder etwas daddelt, passt eure Einstellungen nach eigenem Ermessen an und wechselt anschließend einfach zwischen euren Settings. Falls mehrere Personen Zugriff auf den PC haben, können außerdem bis zu 5 Profile angelegt werden.

Das Mikrofon

Zwar spielt der Sound beim Gaming Headset eine große Rolle, aber mindestens genauso wichtig ist auch die Mikrofonqualität. Das Gaming Mikrofon besteht aus einem elastischen Material, kann jedoch nur leicht verstellt werden. Beim Hochstellen werdet ihr ein sanftes Klicken in der Ohrmuschel wahrnehmen wodurch signalisiert wird, dass das Mikrofon jetzt stumm geschaltet ist. Dieses Feature erweist sich als besonders praktisch, wenn man nicht die Push-to-Talk verwendet und das Team nicht an störenden Nebengeräuschen wie die eines Staubsaugers oder einer Bohrmaschine teilhaben soll.

Darüber hinaus könnt ihr natürlich auch in der Roccat-Swarm Oberfläche an euren Mikrofoneinstellungen etwas herumdoktern. Sei es die Abtastrate, Geräuschunterdrückung oder Empfindlichkeit, tobt euch einfach aus und macht es euren Zockerkumpanen so angenehm wie möglich.

roccat khan aimo buegel

Fazit zum Roccat Khan AIMO

Das Roccat Khan AIMO hält bis zum Schluss das was es verspricht. Die Installation, wenn man es überhaupt so nennen kann, war ein Klacks. Nach dem Anschluss wird das Headset direkt mit dem PC verbunden und als Wiedergabe- und Ausgabegerät festgelegt.

Das Gaming Headset ist komfortabel und kann problemlos über mehrere Stunden getragen werden. Durch die geschlossenen Ohrmuscheln seid ihr komplett isoliert und könnt euren ganzen Fokus auf das Spielgeschehen richten.

Während sich bei dem 7.1 Surround Sound die Meinungen spalten, sind wir begeistert und gerade bei FPS-Shootern wie CS:GO macht sich die räumliche Wahrnehmung besonders bemerkbar. Aber auch beim Musikhören können wir uns die 7.1 Funktion nicht mehr wegdenken. Wer allerdings dennoch was zu meckern hat, der kann sein Leiden mittels eines einzigen Klicks beenden und wieder auf 2.1 wechseln.

Die Mikrofonqualität ist hervorragend und sorgt für eine klare Ausgabe. Alles in Allem handelt es sich bei dem Roccat Khan AIMO um ein starkes Produkt das seinem Preis gerecht wird und obwohl es bereits letztes Jahr auf den Markt gekommen ist, bleibt es ein starker Anwärter für die besten Gaming Headsets 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.