More

    Speedlink Mandas Wireless Gaming Headset im Test

    Speedlink weist eine große Bandbreite an Headsets auf. Vom Einsteiger Modell, über Headsets für Konsolen, bis hin zu guten Mittelklasse Headsets ist alles dabei. Was bisher im Sortiment aber fehlte, ist ein Wireless Headset. Mit dem Mandas präsentiert Speedlink ein Headset, welches dieses Segment zukünftig für Speedlink repräsentieren soll und gleichzeitig das preisliche Flaggschiff im Sortiment darstellt. Ob das Headset auf technischer Seite das neue Flaggschiff im Unternehmen darstellt und zudem mit einer guten Verarbeitung und Soundqualität aufwarten kann wird im weiteren Testverlauf genau analysiert.

    Auf den Punkt gebracht…


    Design & Zubehör

    Das Speedlink Mandas kommt in der mittlerweile für Speedlink typischen Verpackung aus Karton in schwarz-rotem Design. Auf der Rückseite findet man alle Highlights des Headsets aufgelistet. Neben dem Headset ist ein 3,5mm Klinkenkabel, ein Micro-USB Ladekabel, der USB-Stecker zur Funkverbindung und die recht schlanke Bedienungsanleitung enthalten.

    Speedlink Mandas Verpackung

    Es kann sowohl mit dem 3,5 mm Klinkenkabel, als auch mit dem mitgelieferten Funkstecker betrieben werde. Über die Klinke können praktisch alle Geräte, von der Konsole, bis zum Smartphone verbunden werden. Beide Verbindungswege funktionieren einwandfrei, ohne dass ein Treiber installiert werden muss. Der Funkstecker ist recht groß und hat die Ausmaße eines USB Sticks, welcher zusätzlich mit einer Gummischlaufe ausgestattet ist. Der Stick hätte eventuell kleiner gestaltet werden können. Im eingesteckten Zustand blinkt er rot.

    Das Mandas wird über einen Micro-USB Port geladen und der 900mAh Akku ist in kurzer Zeit aufgeladen. Während der Ladephase leuchtet das Speedlink Logo am Headset blau. Im Betrieb ist das Logo, welches unter einem Kunststoffgitter sitzt, rot beleuchtet. Die Beleuchtung ist relativ dezent aber die Ausleuchtung ist gut. Im Betrieb hält der Akku ca. 10 Stunden, was für einen ausgiebigen Gaming Tag gut reichen sollte. Die Funkverbindung ist sehr stabil und die vom Hersteller angegebenen 10 Meter sind wirklich verlässlich.

    Das Headset selbst ist komplett aus Kunststoff gefertigt und ist mit seinen 350 Gramm schon spürbar. Außer dem verstellbaren Kopfband hat es keine beweglichen Teile, welche sich der Kopfform anpassen könnten. Trotzdem ist es durch seine gute Polsterung an den Ohrmuscheln und am Kopfband über viele Stunden sehr angenehm zu tragen. Unter den Ohrmuscheln kann es auf Dauer etwas warm werden, hier ist die Temperaturregulierung nicht optimal. Insgesamt ist es wertig und gut verarbeitet, wirkt aber durch die komplette Kunststoffkonstruktion optisch nicht ganz so hochpreisig. Auch die Spaltmaße sind bei sehr genauen Hinschauen nicht immer auf höchstem Level.

    Speedlink Mandas verstellbarer Rahmen

    Eigenschaften

    An der linken Ohrmuschel befinden sich alle Stecker, das Mikrofon und ein Drehrad um die Stimmausgabe zu regulieren. Zudem ist hier ein On / Off Schalter verbaut. Das Mikrofon lässt sich hoch und runter klappen und schmiegt sich teilweise in das Headset hinein. Zudem ist es flexibel, sodass man die Entfernung zum Mund gut regulieren kann. Die Sprachqualität ist über die Klinkenverbindung außerordentlich gut und man hat eine sehr klare Sprachwiedergabe. Über die Funkverbindung muss man Qualitätseinbusen hinnehmen.

    Speedlink Mandas Anschlüsse

    Sound

    Klanglich ist das Headset recht typisch für ein Gaming Headset abgestimmt. Es hat ordentliche und tiefe Bässe und sehr ausgeprägte Höhen. Das mittlere Klangspektrum ist etwas magerer. Daher ist das Headset wirklich nur für Gamer gedacht und nicht für Musik Enthusiasten. So werden dank dem 50 mm Neodymium Treiber vor allem Shooter Spieler eine recht gute Ortung von Schüssen und Explosionen erleben können. Insgesamt macht das Klangbild im Gaming Bereich eine sehr solide Figur. Es gibt hierbei im Gegensatz zum Mikrofon keine spürbaren Unterschiede wenn man die Klinkenverbindung oder die Funkverbindung nutzt.

    Speedlink Mandas Ohrmuschel

    Fazit zum Speedlink Mandas

    Das Speedlink Mandas ist ein durchaus gelungener Einstieg in das Segment der drahtlosen Headsets. Es bietet einen soliden Klang, eine gute Mikrofonqualität und eine sehr stabile und gute Funkverbindung. Wem das Design und die Haptik zusagt, der bekommt hier ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

    ec6b3747fb1c902c9d185a0533973e38?s=96&d=mm&r=g
    Tobiashttps://www.perfekt-zocken.de
    Meine Heimat ist der PC, die Playstation und Nintendo Switch. Meine Lieblings-Games sind Red Dead Redemption, GTA, Horizon, Zelda und League of Legends.

    YouTube

    Neueste Beiträge

    Ähnliche Beiträge