More

    Surefire Bora – Die perfekte Brise für heiße Gaming Sessions?

    Surefire ist die neue und junge Gaming Marke des bekannten Herstellers Verbatim. Gleich zum Start geht man mit vielen verschiedenen Produkten an den Markt. Eines davon ist ein Notebook Kühler mit dem Namen Bora. Ob dieser Gaming tauglich ist, werden wir im Folgenden herausfinden.


    Design & erster Eindruck

    Das Surefire Bora kommt in einer großen und in dunklem rot/schwarz gehaltenen Katonverpackung. Auf der Rückseite sind noch einmal alle Vorzüge des Bora aufgelistet. Beim Öffnen kommen einem das Quick Start Guide entgegen und eben der Kühler, welcher sicher in einem Schaumstoffhalter an seinem Platz gehalten wird.

    Surefire Bora Rückseite Verpackung

    Das mitgelieferte Kabel finden wir unterhalb des Bora in einer vorgefertigten Ausbuchtung. Hier hält das Kabel sicher und man kann es so ohne Sorgen es verlieren zu können transportieren. Das Kabel ist etwa 40 cm lang und rot und schwarz gesleeved, was optisch und haptisch einen sehr guten Eindruck macht. Auch ist es sehr flexibel.

    Surefire Bora USB Kabel

    Der Lüfter hat mit 745 Gramm ein solides Gewicht und das Gehäuse ist aus Kunststoff gefertigt. Das Gitter, auf dem dann das Notebook aufliegt, ist aus Metall. Mit den Maßen von 408 mm x 287 mm x 29 mm ist es für Notebooks bis zu einer Größe von 17 Zoll geeignet.

    Das Bora gibt es in 2 Farbvarianten, für die man sich vor dem Kauf entscheiden muss. Einen Lüfter mit grüner Beleuchtung und einen, wie in unserem Test, mit roter LED Beleuchtung.

    Die 4 Lüfter haben einen Durchmesser von 120 mm. Man kann hierbei sowohl die oberen beiden Lüfter und die unteren beiden separat ansteuern und so die Kühlleistung sehr gut ausrichten und dosieren. Dies geschieht über 2 Rädchen am hinteren Teil des Gehäuses. Die LEDs sind automatisch an, wenn die Lüfter aktiviert sind und lassen sich so nicht im Betrieb ausschalten. Die Lüfter sind stufenlos verstellbar und schaffen bis zu 1200 U/min. Damit erreichen sie auch eine erstaunliche Kühlleistung.

    Unter Volllast beträgt das Geräuschniveau 26 dBA, was wirklich noch sehr angenehm ist. Auf halber Stärke sind die Lüfter kaum wahrnehmbar. So hat man sowohl im Sommer oder auch bei grafisch sehr aufwendigen Spielen stets genug Kühlung um das Notebook in optimaler Temperaturrange werkeln zu lassen.

    Surefire Bora ausklappbare Standfüße


    Durch 2 Standfüße kann der Lüfter höher, bzw. schräger gestellt werden. Da an der Unterseite und den Standfüßen Gummierungen angebracht sind, verrutscht hier auch wirklich nichts. Wiederum durch 2 ausklappbare Halterungsstifte, bleibt das Notebook sicher auf dem Lüfter, ohne zu verrutschen. Betrieben wird das Notebook via USB Anschluss. Dabei dient es zusätzlich als Port, da es über einen weiteren USB Anschluss verfügt. Dadurch geht am Notebook effektiv kein USB Steckplatz verloren.

    Surefire Bora Anschlüsse & Regler

    Fazit zum Surefire Bora

    Mit dem Bora liefert Surefire ein gelungenes Gesamtkonzept, welches Style, Kühlleistung und gutes USB-Port Management miteinander vereint. Zu dem aufgerufenen Preis ist das Bora auf jeden Fall eine Empfehlung.

    Tobiashttps://www.perfekt-zocken.de
    Meine Heimat ist der PC, die Playstation und Nintendo Switch. Meine Lieblings-Games sind Red Dead Redemption, GTA, Horizon, Zelda und League of Legends.

    YouTube

    Neueste Beiträge

    Ähnliche Beiträge